Gesundheitsberichterstattung: Indikatoren Gesundheitsbezogene Daten und Informationen

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Gesundheitsberichterstattung benötigt zur Bewertung, zur Vergleichbarkeit und zur Trendbeobachtung gesundheitsbezogener Sachverhalte eine aussagefähige Datengrundlage.

Tabellen und Schaubilder nebeneinander gelegt

Indikatoren der Gesundheitsberichterstattung - Gesundheitsbezogene Daten und Informationen

Gesundheitsberichterstattung nutzt in erster Linie vorhandene Quellen (zum Beispiel Schuleingangsuntersuchungen, Krankenhausdiagnosedaten, Geburts- und Todesursachenstatistik der Meldeämter). Darüber hinaus werden Studienergebnisse oder Evaluationsdaten herangezogen, Befragungen durchgeführt, gegebenenfalls auch Gutachten, Expertengespräche oder qualitative Erhebungen eingesetzt.

Eine gemeinsame Datengrundlage des Bundes stellt der Indikatorensatz der Bundesländer dar. Wichtige Indikatoren sind zum Beispiel Bevölkerung nach Geschlecht und Herkunft, Sterblichkeit aufgrund unterschiedlicher Erkrankungen, Säuglingssterblichkeit, Todesfälle unterhalb der allgemeinen Lebenserwartung und so weiter. Der Indikatorensatz stellt eine Art Grundgerüst für die Gesundheitsberichterstattung dar. Er liegt inzwischen in der dritten überarbeiteten Fassung vor.

Wichtiger Hinweis: Ab dem Jahr 2014 wird die Durchschnittsbevölkerung auf der Grundlage des ZENSUS 2011 verwendet. Zudem wird die Durchschnittsbevölkerung seitens des Statistikamt Nord nicht mehr über zwölf Monate gemittelt zur Verfügung gestellt, sondern nur noch über die Monate Januar und Dezember.

 
Nachfolgend finden Sie eine Auswahl bedeutsamer Indikatoren:

  1. Durchschnittliche Bevölkerung (Indikator 2.3)

  2. Nichtdeutsche Bevölkerung (Indikator 2.4)

  3. Fruchtbarkeitsrate (Indikator 2.10)

  4. Sterblichkeit (Indikator 3.1)

  5. Vorzeitige Sterblichkeit (Indikator 3.5)

  6. Vermeidbare Sterbefälle (Indikator 3.13)

  7. Krankenhausfälle (Indikator 3.25)

  8. Säuglingssterblichkeit (Indikator 3.53)

  9. Plötzlicher Säuglingstod (Indikator 3.53a)

  10. Gestorbene in Folge ausgewählter bösartiger Neubildungen (Indikator 3.77)

  11. Sterblichkeit Suizid (Indikator 3.88)

  12. Sterblichkeit Krankheiten des Kreislaufsystems (Indikator 3.90)

  13. Sterblichkeit Atemwegserkrankungen (Indikator 3.96)

  14. Sterblichkeit Verletzungen und Vergiftungen (Indikator 3.110)

 

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Uwe Saier

Fachabteilung Gesundheitsdaten und Gesundheitsförderung

Sozialbehörde
Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
Billstraße 80a
20539 Hamburg
Adresse speichern

Postanschrift

Billstraße 80
20539 Hamburg

Dr. Regina Fertmann

Fachabteilung Gesundheitsdaten und Gesundheitsförderung

Sozialbehörde
Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
Billstraße 80a
20539 Hamburg
Adresse speichern

Postanschrift

Billstraße 80
20539 Hamburg

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen