Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Gesundheitsberichterstattung - Indikator 3.53 Säuglingssterblichkeit in Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Säuglingssterblichkeit in Hamburg - Gesundheitsberichterstattung

Abbildung zu Indikator 3.53:

Diagramm zur Verteilung der Säuglingssterblichkeit


Daten

Datenbeschreibung zum Indikator 3.53
Die Säuglingssterblichkeit gilt weltweit als wesentlicher Indikator für die Qualität der Lebens­verhältnisse und der medizinischen (insbesondere der geburtshilflichen) Betreuung.
Die Säuglingssterblichkeit ist als der Anteil der im ersten Lebensjahr Gestorbenen je 1.000 Lebendgeborene eines Kalenderjahres definiert.
Die Frühsterblichkeit bezeichnet den Anteil der Säuglinge, die zwischen dem Tag der Ent­bindung (Tag 0) bis zum 7. Lebenstag (Tag 6) verstorben sind, die Spätsterblichkeit bezieht sich auf verstorbene Säuglinge im Alter von 7 bis 27 Ta­gen, die Nachsterblichkeit (auch Postneonatalsterblichkeit genannt) auf verstorbene Säug­linge im Alter von 28 bis 364 Tagen.

Regionale Gliederung: Hamburg insgesamt
Datenquelle / Datenhalter: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
Periodizität: jährlich
aktuellstes verfügbares Jahr: 2021

Weitere Indikatoren: Indikatoren im Überblick

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch