Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sportangebote für alle Neuer Teilnehmer-Rekord beim Active City Summer

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Bandbreite der Kurse wächst jedes Jahr weiter. Das umfangreiche Programm motivierte auch zahlreiche Hamburgerinnen und Hamburger, die bislang keinen Sport im Verein ausgeübt haben.

v.l. Werner Richnow (Geschaeftsfuehrer der SPORTPLATZ GmbH), Andy Grote (Senator fuer Inneres und Sport Hamburg)

Active City Summer bewegt mehr als 11.000 Hamburgerinnen und Hamburger

Mit einer Rekordteilnehmerzahl von mehr als 11.000 Hamburgerinnen und Hamburgern ist am 30. September der dritte Active City Summer zu Ende gegangen. Diese Zahl ist umso beeindruckender, da aufgrund der Corona-Pandemie viele Kurse nur mit begrenzter Teilnehmerzahl stattfinden konnten. Die Zahl der angebotenen Sportstunden verdoppelte sich von 1089 im Vorjahr auf 2028. Zu verdanken ist dies vor allem den engagierten Partnervereinen, die ein umfangreiches Sportprogramm zusammengestellt und die geltenden Hygieneregeln sehr gewissenhaft umgesetzt haben.

Auf der Website www.activecitysummer.de konnten auch in diesem Jahr die Sportkurse der insgesamt 35 Vereine eingesehen werden, die vom 1. Juli bis 30. September an 65 unterschiedlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet angeboten wurden. Die Bandbreite der Kurse wächst dabei jedes Jahr weiter. So war in diesem Jahr von Cricket bis Zumba, von Linedance bis Qigong und von Paddeln für Kids bis Parksport 60+ für jeden etwas dabei. Die Anzahl der verschiedenen Angebote steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr von 93 auf 149. Besonders großer Beliebtheit erfreuten sich in diesem Sommer die Wassersportangebote wie Kanu- oder Kajakfahren, Rudern und Stand Up Paddling. Ebenso beliebt waren aber auch Parcour, Breakdance sowie Workshops zum Thema Ernährungsberatung, die online angeboten wurden.

Das umfangreiche Programm motivierte auch zahlreiche Hamburgerinnen und Hamburger, die bislang keinen Sport im Verein ausgeübt haben. Knapp 40 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden so auf das attraktive Angebot der Hamburger Sportvereine aufmerksam.

„Mit immer mehr Bewegungsangeboten wächst auch die Zahl der Sportbegeisterten in Hamburg. Dafür hat auch der Active City Summer mit mehr als 11.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einmal mehr gesorgt“, so das Fazit von Sportsenator Andy Grote. „Mein besonderer Dank gilt den vielen engagierten Vereinen, die auch in diesem herausfordernden Corona-Jahr ein so umfangreiches und hochattraktives Sportprogramm auf die Beine gestellt und damit auf sich aufmerksam gemacht haben. Der Wert unserer Hamburger Vereine ist damit vielen Menschen noch bewusster geworden. Eine bessere Werbung, für was die Active City steht, kann es gar nicht geben!“

"Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir trotz der diesjährigen, relativ schwierigen Ausgangslage die Ziele erreichen konnten, die wir uns im letzten Jahr gesteckt haben. Ich denke und hoffe, dass wir mit dem Active City Summer den Hamburger Bürgerinnen und Bürgern helfen konnten ihr Wohlbefinden und Zufriedenheit zu steigern. Mein Dank geht in diesem Jahr mehr als sonst an die tollen Vereine, die so viele Angebote beigesteuert haben und ich hoffe, dass wir mit dem Active City Summer helfen konnten, die Mitgliederzahlen der einzelnen Vereine ein wenig anzuheben. Die Chancen dafür stehen jedenfalls gut, denn knapp 40 Prozent der Teilnehmer kamen über die umfangreichen Werbemaßnahmen von extern, also ohne Vereinszugehörigkeit in die Kurse. Ohne die besondere Unterstützung in diesem Jahr wären diese Werbemaßnahmen nicht möglich gewesen, weshalb ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bei der Stadt Hamburg und unseren weiteren Partnern, REWE Nord Group, BKK Mobil Oil, MOIA, LOTTO Hamburg und der Upfit GbR bedanken möchte“, so der Geschäftsführer des Veranstalters SPORTPLATZ GmbH Werner Richnow.

Rückfragen der Medien

Behörde für Inneres und Sport
Pressestelle
Telefon: 040 42839 2673
E-Mail: pressestelle@bis.hamburg.de

SPORTPLATZ Gesellschaft für Eventmarketing mbH
Werner Richnow
Telefon: 040 320 296 30
E-Mail: w.richnow@sportplatz.biz

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Behörde für Inneres und Sport

Hauptgebäude und Postanschrift


Johanniswall 4
20095 Hamburg

Fax: 040 4 28 39 19 08

Tel. E-Mail-Adresse Web