Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Europameisterschaft Fecht-Team-EM der Veterans 2022 in Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Eissporthalle wird Fecht-Arena: Bei den European Team Championships der Veterans vom 25. bis 29. Mai 2022 in der q.beyond Arena werden rund 130 Teams aus 28 Nationen erwartet.

Fechten Symbolbild

Fecht-Team-EM der Veterans 2022 in Hamburg

2022 rückt die Active City wieder in den Fokus der Fechtwelt: Bei den Team-Europameisterschaften der Veterans fechten rund 130 Teams aus 28 Nationen, mit je fünf Aktiven pro Mannschaft, um die begehrten Titel. Insgesamt werden damit rund 600 Sportlerinnen und Sportler, darunter viele Olympiasieger, Welt- und Europameister, in der q.beyond Arena im Altonaer Volkspark erwartet. Dafür werden extra elf Fechtbahnen in der Eissporthalle und weitere sechs Fechtbahnen in der anliegenden Ballsporthalle verlegt. Gefochten wird mit Degen, Säbel und Florett.

Die q.beyond Arena ist dabei als Austragungsort hervorragend geeignet. Die Arena verfügt über mehr als 7000 m² Fläche, dazu Tribünen und ausreichend Parkraum. Die Kombination aus Eissporthalle und großer Ballsporthalle bietet genügend Raum für die Wettkämpfe. Zudem wird das derzeit modernste Fechtequipment, das bereits bei den Olympischen Spielen in Tokio zum Einsatz kam, eingesetzt.

Zuletzt machte Hamburg bei den Weltmeisterschaften der Aktiven 1978 und 2013 beim Länderkampf gegen Italien im Börsensaal der Hamburger Handelskammer als Ausrichterstadt internationaler Fechtsportveranstaltungen auf sich aufmerksam. Umso größer war die Freude, dass nach der Bewerbung für die Ausrichtung im Jahr 2017 auf dem Kongress des Europäischen Fechtverbandes in Alkmaar wenige Monate später der Zuschlag erfolgte.

Gefördert wird die Fecht-EM insbesondere durch die Stadt Hamburg und die Alexander-Otto-Sportstiftung. Die Schirmherrschaft der Team-Europameisterschaften der Veterans hat Sportsenator Andy Grote übernommen.

Sportsenator Andy Grote: „Wir freuen uns auf ein weiteres internationales Highlight in der Active City: Mit den Team-Europameisterschaften der Veterans kommt der Fechtsport in Hamburg 2022 auf die große Bühne. Damit machen wir einmal mehr die Vielfalt des Sports in besonderer Weise und für alle erlebbar. Gerade in Hamburgs Vereinen wird eine tolle Arbeit geleistet, die sich in beachtlichen Erfolgen unserer Fechterinnen und Fechter auszahlt. Ich bin sicher: Die ohnehin große Fechtbegeisterung in Hamburg wird mit der Ausrichtung der Team-Europameisterschaften noch einmal steigen.“

DFB Präsidentin Claudia Bokel: „Die deutschen Veteranen sind ein Aushängeschild des DFB. Das war bei der letzten WM im Oktober 2019 in Kairo zu sehen, von der das deutsche Team zahlreiche Medaillen mit nach Hause gebracht hat. Die Hamburger Fechterinnen waren stark daran beteiligt. Ich möchte mich bei den Hamburger Fechterinnen und Fechtern für die Ausrichtung der EM herzlich bedanken, hier wird tolle Arbeit geleistet, auch im Nachwuchsbereich.“

Alexander Otto, Gründer und Kuratoriumsvorsitzender der Alexander-Otto-Sportstiftung: "Ich freue mich, dass wir mit unserer Arena dazu beitragen, dass die Active City Hamburg auch großen Meisterschaften in Sportarten eine Bühne bereitet, die sonst weniger im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen. Fechten erfreut sich in Hamburg großer Beliebtheit und viele Hamburger Fechterinnen und Fechter können bei der EM ihre Vorbilder einmal live erleben. Das passt zum Ansatz meiner Stiftung, Nachwuchs- und Leistungssportler in unserer Arena einander näher zu bringen.“

Margit Budde-Cramer, Präsidentin des Hamburger Fecht-Verband e.V.: „Die Planungen gehen gut voran, die Organisation läuft auf Hochtouren. Der Eintritt während der EM-Tage wird für Besucher frei sein. Es haben sich zudem weitere Förderer für die EM gefunden, wie die q.beyond AG und die Golf Lounge von Peter Merck. Wir freuen uns.“

Joana Pielsticker, Vorstand der Fechtabteilung des ETV: „Wir sind sehr stolz die Team EM 2022 in Hamburg mit organisieren zu können. Unsere Mitglieder sind motiviert und werden uns engagiert unterstützen. Auch der ETV-Hauptverein ist involviert und stellt Sachleistungen und Personal zur Verfügung.“

Rückfragen der Medien

Behörde für Inneres und Sport
Daniel Schaefer | Pressesprecher
Telefon 040 42839 2678
E-Mail: pressestelle@bis.hamburg.de   

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Behörde für Inneres und Sport

Hauptgebäude und Postanschrift


Johanniswall 4
20095 Hamburg

Fax: 040 4 28 39 19 08

Tel. E-Mail-Adresse Web
Anzeige
Branchenbuch