Behörde für Inneres und Sport

Rückblick Die Entstehung der Innenbehörde

Am 1. Mai 2012 konnte die Innenbehörde ihr 50-jähriges Bestehen verzeichnen. Auf Initiative des damaligen Polizeisenators Helmut Schmidt beschloss die Bürgerschaft am 11. April 1962 die Einrichtung der Innenbehörde zum 1. Mai 1962.

50 Jahre Innenbehörde - Innenbehörde Hamburg - FHH

Auszug aus dem Organigramm der Innenbehörde 1962Sitz der Behörde war zunächst das Kontorhaus in der Neustadt am Karl-Muck-Platz 1 (heute Johannes-Brahms-Platz). Seit dem 27. Februar 1963 befindet sich die Behörde im Sprinkenhof in der Altstadt am Johanniswall 4. 

Bis zum 30. September 2010 führte die Innenbehörde die offizielle Bezeichnung "Behörde für Inneres". Seit dem 1. Oktober 2010 heißt sie "Behörde für Inneres und Sport".

Die Wurzeln der Innenbehörde

Bei der Gründung der Innenbehörde wurden zum 1. Mai 1962 eingegliedert:

  • Die Polizeibehörde,
  • das Landesamt für Verfassungsschutz,
  • das Statistische Landesamt,
  • das Amt für Bezirksverwaltung,
  • aus der Senatskanzlei
    • die Abteilung Ziviler Bevölkerungsschutz und Verteidigung sowie
    • die Federführung in Angelegenheiten der Ständigen Konferenz der Innenminister (Senatoren für Inneres) und der Bundesratsausschüsse für Inneres und Gesamtdeutsche Fragen,
  • aus dem Rechtsamt
    • die Aufsicht über die Standesämter,
    • die Abteilung für Staatsangehörigkeiten und
    • die Abteilung für Namensänderungen,
  • aus der Baubehörde
    • das Feuerwehramt und
    • das Einwohnermelde- und Passwesen des Amts für Wohnungswesen,
  • aus der Behörde für Wirtschaft und Verkehr (zum 1. Juni 1962)
    • die Kraftverkehrsabteilung des Amts für Verkehr.

Die Senatoren der Innenbehörde

Die Innenbehörde wurde seit ihrem Bestehen von insgesamt 17 verschiedenen Senatoren geführt:

SenatorPartei
Helmut SchmidtSPDab 1. Mai 1962
Heinz RuhnauSPDab 15. Dezember 1965
Hans-Ulrich KloseSPDab 10. Oktober 1973
Werner StaakSPDab 12. November 1974
Alfons PawelczykSPDab 26. November 1980
Dr. Rolf LangeSPDab 13. Juni 1984
Alfons PawelczykSPDab 7. August 1986
Volker LangeSPDab 2. September 1987
Werner HackmannSPDab 8. Juni 1988
Hartmuth WrocklageSPDab 21. September 1994
Olaf ScholzSPDab 30. Mai 2001
Ronald SchillPROab 31. Oktober 2001
Dirk NockemannPROab 3. September 2003
Udo NagelParteilosab 17. März 2004
Christoph AhlhausCDUab 7. Mai 2008
Heino VahldieckCDUab 25. August 2010
Michael NeumannSPDab 23. März 2011
Andy GroteSPDseit 20. Januar 2016

Ergänzende Downloads:

Aktuelle Informationen der Behörde für Inneres und Sport im Internet: www.hamburg.de/innenbehoerde