Zahlen und Fakten Sicherheitsgefährdende und extremistische Bestrebungen von Gruppierungen mit Auslandsbezug

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sicherheitsgefährdende und extremistische Bestrebungen von Gruppierungen mit Auslandsbezug

Im Jahr 2015 wurde die Zahl der Anhänger extremistischer Organisationen mit Auslandsbezug (ohne Islamisten) in Deutschland mit 26.413 (2014: 26.542) geschätzt. Davon wurden 16.149 Personen (2014: 16.227) linksextremistischen sowie 10.264 Personen (2014: 10.315) extrem-nationalistischen Organisationen zugerechnet. Die leicht gesunkenen Zahlen resultieren im Wesentlichen aus geänderten Einschätzungen auf Bundesebene hinsichtlich des Potenzials extremistischer Organisationen mit Bezügen zu Iran und Palästina sowie türkischen Linksextremisten.

Das zahlenmäßig größte Potenzial mit 12.418 Personen wird weiterhin von kurdischen Gruppierungen gebildet. Die Anhänger des türkisch-nationalistischen Extremismus, stellen mit rund 10.000 Anhängern die zweitgrößte ausländische extremistische Gruppierung dar.

In Hamburg wurde die Zahl der Anhänger ausländischer politisch-extremistischer Gruppierungen (ohne Islamisten) im Jahr 2015 unverändert auf etwa 850 Personen (2014: 850) geschätzt.

Sie verteilen sich auf die verschiedenen Phänomenbereiche wie folgt:

Die Anhängerschaft der PKK wird auf rund 600 Personen geschätzt (2014: 600).

Die Zahl türkischer Linksextremisten betrug 145 (2014: 145).

Die Zahl türkisch-nationalistischer Anhänger betrug 105 (2014: 105).


Stand der Zahlen: Ende 2015

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen