Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Erläuterung Jahiliya

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Jahiliya

Wörtlich bedeutet Jahiliya „Unwissenheit“ oder „Ignoranz“. Ursprünglich war dies die muslimische Bezeichnung für die vorislamische arabische Gesellschaft, da sie über den Islam „unwissend“ war. Zur Mitte des 20. Jahrhunderts wurde der Begriff von modernen Islamisten in revolutionärer Weise neu interpretiert. Maßgeblich hierfür waren insbesondere Abu al-A´ala Maududi (1903-1979) und Sayyid Qutb (1906-1966). Diese wendeten den Begriff „Jahiliya“ auf die gegenwärtigen islamischen Gesellschaften und Herrscher an und erklärten sie damit gleichermaßen als vom Islam abgefallen. Jahiliya definierte Qutb in seinem Korankommentar „Im Schatten des Koran“ wie folgt:

„Jahiliya zeigt die Herrschaft von Menschen über Menschen bzw. die Untertänigkeit gegenüber Menschen statt gegenüber Gott. Es bedeutet die Ablehnung der Göttlichkeit von Gott und die Schmeichelung von Sterblichen. Jahiliya ist daher nicht nur eine spezielle historische Periode, sondern ein Zustand. Solch ein Zustand menschlicher Angelegenheiten existierte in der Vergangenheit, existiert heute und mag auch in der Zukunft Bestand haben.“

Qutb machte den eigentlich historisch verstandenen Begriff also unabhängig von Zeit und Raum. Für ihn war die gesamte arabische Gesellschaft wieder in einen Zustand wie vor der Zeit Muhammads verfallen und musste dementsprechend erneut „islamisiert“ werden. Dies bedeutete auch, dass die Herrschaft den Menschen genommen und wieder an Gott „zurückgegeben“ werden sollte.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch