Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg Active City Sport für alle überall: Der ParkSport-Fonds geht in die Verlängerung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg bekommt weitere attraktive Outdoor-Sportmöglichkeiten: Um die Zahl der Angebote über die gesamte Stadt zu erweitern, hat die Hamburgische Bürgerschaft Ende 2022 eine Fortführung des in 2021/2022 erstmals eingerichteten ParkSport-Fonds beschlossen. Damit stehen für 2023/2024 erneut Mittel in Höhe von insgesamt 500.000 Euro für die Anschaffung von Sport- und Bewegungsgeräten zur Verfügung, die ab sofort von Bezirksämtern, Behörden und Dritten beantragt werden können.

Bewegungsinsel in der Active City Auch 2023/2024 stehen wieder 500.000 Euro für die Anschaffung von Sport- und Bewegungsgeräten zur Verfügung.

Sport für alle überall: Der ParkSport-Fonds geht in die Verlängerung

Sportsenator Andy Grote: „Gemeinsam machen wir die Stadt zum Sportplatz: Dafür schaffen wir mit vereinten Kräften überall in Hamburg attraktive und vielseitige Sport- und Bewegungsmöglichkeiten, die niedrigschwellig und für alle frei zugänglich sind. Der ParkSport-Fonds setzt dabei auf die Expertise und Kreativität vor Ort in den Quartieren. Gesucht werden innovative Ansätze, um Sport und Bewegung für alle und überall im öffentlichen Raum erlebbar zu machen.“

Zum Hintergrund:

Eine Sportbox gefüllt mit verschiedenen Gewichten. Zu den in den vergangenen Jahren geförderten Maßnahmen zählen unter anderem fünf City-SportBoxen.

In der Active City kommt der Sport zu den Menschen: Bewegungsinseln und andere Aktivzonen in der ganzen Stadt machen es ganz einfach, Sport und Bewegung in den eigenen Alltag einzubauen, sich fit zu halten und dabei Spaß zu haben. Diese für Sport und Bewegung nutzbaren öffentliche Räume sollen das zentrale Ziel der „Active City“- Strategie unterstützen, die Hamburgerinnen und Hamburger zu Sport und Bewegung und damit auch zur Mitgliedschaft in einem Sportverein zu motivieren. Hierfür spielt die Schaffung neuer, frei zugänglicher und attraktiver Sportmöglichkeiten in Wohnortnähe eine zentrale Rolle.

In den vergangenen beiden Jahren konnten über den ParkSport-Fonds bereits einige Maßnahmen an insgesamt 19 Standorten über das gesamte Stadtgebiet hinweg gefördert werden. Darunter sind unter anderem diverse Outdoor-Fitnessgeräte, Calisthenics-Anlagen, fünf City-SportBoxen, fünf inklusive Bewegungsinseln, ein Kleinspielfeld sowie eine Tischtennisplatte.

Das Geld für attraktive Sportmöglichkeiten steht bereit

Bewegungsinsel an der Alster Bewegungsinsel an der Alster

Anträge auf Mittel aus dem ParkSport-Fonds können ab sofort gestellt werden. Die Förderrichtlinie richtet sich dabei an Bezirksämter, Behörden und Dritte. Förderfähig sind investive Maßnahmen, die der Anschaffung, Errichtung oder Modernisierung frei zugänglicher und attraktiver Sportmöglichkeiten in den Quartieren und Parkanlagen, sowie auf frei zugänglichen Sportanlagen dienen. Dies können Bewegungsinseln, Calisthenics-Anlagen, Trimm-Dich-Pfade, Beachanlagen oder verschiedene andere Sport- und Bewegungselemente im öffentlichen Raum sein.

Die Richtlinie wie auch das Antragsformular können unter nachfolgendem Link eingesehen werden: www.hamburg.de/active-city/parksportfonds

Ein Hinweis für Medienvertreter, die (sich) ein Bild von bereits genutzten Sportmöglichkeiten machen wollen: Im Stadion Hammer Park steht eine SportBox, und beim SC Poppenbüttel (Bültenkoppel 1) gibt es den Outdoor-Fitnesspark.


Rückfragen der Medien

Behörde für Inneres und Sport
Pressestelle
Telefon: 040 42839 2678
E-Mail: pressestelle@bis.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch