Landesamt für Verfassungsschutz Symposium "70 Jahre Verfassung - 70 Jahre Schutz"

Stumpfe Klinge oder scharfes Schwert? Welche Rolle spielt der Verfassungsschutz bei künftigen Herausforderungen? Im Altonaer Museum treffen sich anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes am 23. Mai 2019 Vortragende und Gäste zum Thema "70 Jahre Verfassung - 70 Jahre Schutz".

Symposium "70 Jahre Verfassung - 70 Jahre Schutz"

Bild zum Symposium mit Abbildung des Grundgesetz und der Unterschrift von Konrad Adenauer

Der Leiter des Landesamts für Verfassungsschutz (LfV) Hamburg, Torsten Voß, hat am heutigen Donnerstag, 23. Mai 2019, im Altonaer Museum das Symposium anlässlich des 70. Geburtstages des Grundgesetzes unter dem Motto „70 Jahre Verfassung – 70 Jahre Schutz“ eröffnet.  Vor rund 120 geladenen Gästen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Medien sprechen der Senator der Behörde für Inneres und Sport, Andy Grote, der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, der WELT-Herausgeber und ehemalige SPIEGEL-Chefredakteur Stefan Aust und Torsten Voß.

Bei einer Podiumsdiskussion unter dem Motto

Symposium 70 Jahre Verfassung Teilnehmer Die Vortragenden des Symposiums.
„Stumpfe Klinge oder scharfes Schwert? Welche Rolle spielt der Verfassungsschutz bei künftigen Herausforderungen?“ diskutieren  Antje Möller, Innenpolitische Sprecherin GRÜNE Hamburg, der Leiter des Rechercheverbunds NDR, WDR, Süddeutsche, Georg Mascolo, Stefan Aust und Torsten Voß.

Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin des NDR, Anke Harnack.

Innensenator Andy Grote anlässlich des heutigen Jahrestages:

„Das Grundgesetz ist eine der beeindruckendsten zivilisatorischen Leistungen überhaupt. Das gilt es zu bewahren. Gerade deshalb müssen wir wehrhaft sein und für unsere Demokratie kämpfen. Der Verfassungsschutz ist die erste Verteidigungslinie der Demokratie. Gerade wenn verfassungsfeindliche Gruppen stärker werden, muss auch der Verfassungsschutz stark sein. Es ist die einzige staatliche Stelle, die die alleinige Aufgabe hat, die Werte unserer Verfassung zu schützen. Wenn eine Demokratie eines nicht verträgt, dann ist es Passivität. Denn am Ende des Tages braucht eine Demokratie immer und überall aktive Demokraten.“

Der Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz Hamburg, Torsten Voß, sagt zur Rolle des Verfassungsschutzes in der wehrhaften Demokratie:

„Ohne ein funktionierendes Frühwarnsystem gibt es keinen effektiven Schutz unserer Verfassung. Der Verfassungsschutz wird meines Erachtens völlig zu Recht als Frühwarnsystem unserer Demokratie bezeichnet. Und diese Frühwarn-Funktion ist die vornehmste und wichtigste Aufgabe des Verfassungsschutzes überhaupt.“

Empfehlungen