Scientology Bei diesem Sender gucken Sie in die Röhre

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Extremistische Scientology-Organisation wirbt mit Flyern für TV-Sender und „Persönlichkeitstests“.

Bei diesem Sender gucken Sie in die Röhre

​​​​​​​ Scientology Flyer liegen in einer Altpapiertonne Scientology-Flyer

In jüngster Zeit verteilt die extremistische Scientology-Organisation (SO) in mehreren Hamburger Stadtteilen, so unter anderem in den Bezirken Mitte und Wandsbek, Werbeflyer in Briefkästen. Die SO wirbt hier unter anderem für ihren TV-Sender „Scientology TV“ und einen sogenannten „Persönlichkeitstest“. Der TV-Sender läuft auf verschiedenen Internetplattformen und sozialen Netzwerken. Der Hamburger Verfassungsschutz informiert: Die verfassungsfeindliche SO, die seit 1997 von den Verfassungsschutzbehörden beobachtet wird, strebt eine sogenannte „scientologische Gesellschaft“ an. In einer solchen Gesellschaft wären zentrale demokratische Grundwerte eingeschränkt oder gänzlich außer Kraft gesetzt. Um neue Mitglieder zu werben, setzt die Organisation zunehmend auf die Nutzung sozialer Medien. Als Adressaten stehen dabei jüngere, IT-affine Personen im Fokus der SO, zum Beispiel über den TV-Sender und eine entsprechende TV-App, wofür nunmehr in Hamburg geworben wird. Scientology Flyer TV Sender und Persönlichkeitstest Scientology-Flyer für "TV Sender" und Persönlichkeitstest.

So wirbt die SO in Hamburg

Über Angebote wie den Fernsehsender oder diesen angeblichen „Persönlichkeitstest“ versucht die extremistische Organisation, ihre Ideologie zu verbreiten und in Kontakt mit Menschen zu kommen. Dazu organisiert die SO auch Info-Stände in der Hamburger City und weiteren Stadtteilen oder instrumentalisiert unter dem Label ihrer Tarnorganisation „Sag Nein zu Drogen – Sag Ja zum Leben“ das gesellschaftlich breit akzeptierte Engagement gegen den Drogenmissbrauch. Entsprechende „Anti-Drogen“-Flyer legt die Organisation auch immer wieder in Geschäften aus oder verteilt sie in Briefkästen. Letztendlich geht es stets darum, neue Anhänger zu gewinnen – in Hamburg und ganz Deutschland derzeit ziemlich erfolglos:

So ist die Zahl der Anhänger seit Jahren rückläufig; dies dürfte vor allem an der durch die Verfassungsschutzbehörden und weitere Beratungsstellen vorgenommenen intensiven Information und Aufklärung der Bevölkerung über die verfassungsfeindlichen Ziele der Organisation liegen.

Die Zahl der SO-Anhänger stagniert in Deutschland bei rund 3.500 Personen. Das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) Hamburg rechnet der SO in Hamburg etwa 300 Anhänger zu (zum Vergleich: 2010 waren es noch 650 Anhänger).

Scientology Klage erfolglos

Vor einigen Jahren klagte die SO ohne Erfolg gegen die Beobachtung durch den Verfassungsschutz. So stellte das Oberverwaltungsgericht Münster ausdrücklich die tatsächlichen Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen fest: „Insbesondere bestehe der Verdacht, dass in einer scientologischen Gesellschaft nur Scientologen die staatsbürgerlichen Rechte zustehen sollten“ [Pressemitteilung des OVG vom 12. Februar 2008].

Wer einen solchen Flyer im Briefkasten findet oder weitere Hinweise zur Scientology-Organisation geben möchte, kann sich an den Hamburger Verfassungsschutz wenden: E-Mail SO@Verfassungsschutz.hamburg.de. Jeder Hinweis wird grundsätzlich vertraulich behandelt.


Und für den Flyer selbst rät der Hamburger Verfassungsschutz: Am besten ab damit ins Altpapier!

 

Weitere Informationen über die Scientology-Organisation und ihre Versuche, über bestimmte Themen in Kontakt mit den Menschen zu kommen, finden Sie hier:

VSB 2018 - Scientology-Organisation (Seiten 181 ff., direkt über das Inhaltsverzeichnis erreichbar)

SO-Ableger propagiert angeblichen Kinderklau durch Behörden

SO Football Stipendium 11092017

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen