Der Verfassungsschutz informiert: Cyberangriffe gegen deutsche Unternehmen und Einrichtungen

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) weist auf eine Angiffskampagne der Gruppierung Ke3chang hin. Die Aktivitäten richten sich gegen Unternehmen und politische Einrichtungen.

Cyberangriffe gegen deutsche Unternehmen und Einrichtungen

Cyber Angriffe auf Wirtschaft und Politik

Nach Erkenntnissen der Cyberabwehr des BfV sind diese Angriffe Teil einer umfangreichen und seit mehreren Jahren andauernden Cyberspionagekampagne in verschiedenen Teilen Europas. Das Bundesamt stellt zum Schutz Detektionsregeln und technische Indikatoren (Indicators of Compromise) zur Verfügung, durch die Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Infektionen mit aktuellen Versionen der durch Ke3chang verwendeten Schadsoftware namens Ketrican feststellen können.

Cyber-Gruppierung Ke3chang

Ke3chang ist eine mutmaßlich seit 2010 aktive Cyberspionagegruppierung, die bereits in der Vergangenheit durch Angriffe auf Regierungseinrichtungen, diplomatische Ziele und Wirtschaftsunternehmen auf sich aufmerksam machte. Mitte 2019 warnte z.B. der IT-Sicherheitsdienstleister ESET vor Aktivitäten von Ke3chang.

Alle Informationen finden Sie unter folgendem Link:

BfV Cyber-Brief Nr. 01/2020 „Hinweis auf aktuelle Angriffskampagnen“

Ihr Ansprechpartner

Bundesamt für Verfassungsschutz
- Cyberabwehr -
Tel.: 0221-792-2600 oder
E-Mail: poststelle@bfv.bund.de

 

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen