Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Standorte: F35 Feuer- und Rettungswache Finkenwerder

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Feuer- und Rettungswache Finkenwerder

NameFeuer- und Rettungswache Finkenwerder (F35)
Adresse:Benittstr. 15, 21129 Hamburg
Kontakt040/42851-3500 (Tel)
eMailbitte hier klicken
Anzahl Wachpersonal79 Mitarbeiter/innen
Fahrzeuge1 KLF, 2 HLF, 1 TMF, 2 RTW
Sonderfahrzeuge1 GW-TEL (Gerätewagen Techn. Einsatzleitung), 1 GW (Gerätewagen), 1 KLB (Kleinboot)
SonderaufgabenBasisstandort für das "Verletztenversorgungsteam" der SEGS (Spezial-Einsatzgruppe-Schiff)

zugehörige Außenstelle

Personelle Besetzung der RTW-Außenstelle Eidelstedt (RTW 15G)
Furtweg 57b, 22523 Hamburg
Abzudeckende StadtteileFinkenwerder, Waltershof, Altenwerder, Neuenfelde, Cranz
Geschichte der WacheBeginn des Neubaus der Feuerwache Finkenwerder (damals F15) war im November 1955, der Kostenvoranschlag belief sich auf DM 950.000.  In Dienst gestellt wurde die Wache am 17. Oktober 1957, die Übergabe durch den Senat erfolgte am 18. Juli 1958.


Die für 37 Mann Gesamtstärke ausgelegte Wache war seinerzeit auch Unterkunft für die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder.


Im Dezember 1957 wurde die Pontonanlage am Köhlfleet mit direkter Brückenanbindung zum Hof der Feuerwache in Betrieb genommen. Diese ist bis zum heutigen Tage Anlegestelle für Klein- und Löschboote.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch