Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Feuer- und Rettungswache Altona F12

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wissenswertes über die Feuer- und Rettungswache Altona

F12

NameFeuer- und Rettungswache Altona (F12)
Adresse:Mörkenstr. 36, 22767 Hamburg
Kontakt040/42851-1200 (Tel)
eMailbitte hier klicken
Anzahl Wachpersonal132 Mitarbeiter/innen
Fahrzeuge1 HLF, 1 DL, 1 KLF, 4 RTW
Sonderfahrzeuge1 WLF,  AB Schaum, AB Atemschutz, AB Ladebord, AB Mulde , GRTW, IRTW, FL-Dienst, B-Dienst
SonderaufgabenDesinfektion von Fahrzeugen und Geräten

zugehörige Außenstelle

Zentralambulanz für Betrunkene (ZAB)
Abzudeckende StadtteileAltona, St.Pauli, Ottensen, Bahrenfeld
Geschichte der Wache1890 - Altona gehörte noch zu Dänemark - wurde das ehemalige Feuerhaus an der Mörkenstraße abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Dieses Gebäude wurde am 01.04.1892 für die Berufsfeuerwehr Altona in Dienst gestellt.

1937 ging Altona im Zuge des „Groß-Hamburger-Gesetzes“ an Hamburg über. Die Berufsfeuerwehr Altona, Hamburg und Harburg wurden am 01.04.1938 zusammengeschlossen unter der Führung des Branddirektors der Hamburger Feuerwehr.

1943 wird das nun als Feuerwache 16 bezeichnete Gebäude an der Mörkenstraße durch einen Fliegerangriff stark beschädigt. Bis Kriegsende ist das Gebäude fast vollständig zerstört und wird 1957 abgerissen.

Ein Neubau wird erstellt, welcher am 17.12.1959 in Dienst gestellt wird. Dieses Gebäude beheimatet bis heute die Feuer- und Rettungswache Altona, F 12.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch