Symbol

Jubiläum Besuch aus Osaka

Anlässlich der zwanzigjährigen Städtepartnerschaft besuchte der Vizebürgermeister von Osaka, Keizo Kitayama, Hamburg und trug sich ins Goldene Buch ein.

20 Jahre Städtepartnerschaft - Vizebürgermeister von Osaka Keizo Kitayama - Einweihung Osakaallee

Zu der japanischen Delegation zählte auch der Präsident des Osaka City Councils, Yoshihiro Funato, der Director General for International Affairs, Michiaki Tsutsumi sowie der japanische Generalkonsul in Hamburg, Seisuke Narumiya. Gemeinsam trafen sie japanische Akteure, die in  Institutionen, Vereinen und Verbänden in Hamburg aktiv sind. In der HafenCity besichtigte Vizebürgermeister Kitayama das Referenzgebäude des "Hamburg-Haus", das anlässlich der Expo 2010 in Shanghai gebaut wurde. Im Anschluss enthüllte er zusammen mit Kultursenatorin Karin von Welk das Straßenschild der neuen Osakaallee. Nach der Einweihung, der Straße, lief ein aus Osaka mitgebrachter, ein Meter großer Roboter die Straße entlang. Die Osakaallee wird bis Mitte 2010 völlig neu gebaut und mit Bäumen begrünt. Zum Magdeburger Hafen entsteht eine neue Promenade.

Eintrag ins Goldene Buch (v.l.): Yoshihiro Funato, Berndt Röder, Keizo Kitayama und Carsten-Ludwig Lüdemann Eintrag ins Goldene Buch (v.l.): Yoshihiro Funato, Berndt Röder, Keizo Kitayama und Carsten-Ludwig Lüdemann
Beim Termin im Hamburger Rathaus wurde Keizo Kitayama von Staatsrat Carsten-Ludwig Lüdemann in Empfang genommen. Hier trug sich der japanische Gast in das Goldene Buch der Stadt Hamburg ein. Anschließend gab es noch weitere Gastgeschenke. Die Stadt Osaka überreichte Hamburg eine Holzreplik des historischen Schiffes „Namihaya“. Im Gegenzug schenkte Hamburg der Partnerstadt eine lebensgroße Hans-Hummel-Skulptur.

Hamburg und Osaka haben am 11. Mai 1989 das Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Seither ist die Zusammenarbeit der beiden Hafenstädte unter anderem in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur immer weiter ausgebaut worden. Heute leben rund 2.750 Japaner in der Metropolregion Hamburg, mehr als 100 japanische Unternehmen haben sich an der Elbe angesiedelt. Traditionell wird der Austausch zwischen Hamburg und Japan darüber hinaus mit dem japanischen Kirschblütenfest gefeiert, das jedes Jahr im Mai an der Alster stattfindet. Höhepunkt ist das große Abschlussfeuerwerk – ein Geschenk der japanischen Gemeinde an die Hamburger Bürger.  

Empfehlungen