Stimme der Regionen Erfahrungen der Regionen fließen in europäische Entscheidungen ein

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Seit April 2018 wird Hamburg zusätzlich im Ausschuss der Regionen von Staatsrätin Almut Möller vertreten.  

Ausschuss der Regionen Ausschuss der Regionen

Erfahrungen der Regionen fließen in europäische Entscheidungen ein

Der Ausschuss der Regionen (AdR) wurde 1993 mit dem Maastrichter Vertrag geschaffen und hat eine beratende Funktion innerhalb der Europäischen Union (EU), in Fragen der kommunalen und regionalen Verwaltung. Zuletzt wurde seine Rolle 2009 durch den Vertrag von Lissabon gestärkt. Im Gesetzgebungsverfahren der EU hat er zwar kein Mitentscheidungsrecht, muss aber in allen Phasen des Rechtsetzungsprozesses angehört werden. So bringt er lokale und regionale Standpunkte in die Vorschläge der Rechtsvorschriften der Europäischen Kommission mit ein. Der AdR ist damit quasi die Stimme der Kommunen und Regionen in der EU.

Innerhalb der sechs Fachkommissionen beschäftigt sich der AdR unter anderem mit Themen aus den Bereichen Regionalpolitik, Energie, Umweltschutz, Kultur, Bildung, Verkehr, Beschäftigungs- und Gesundheitspolitik. Die Mitglieder des AdR sind Vertreterinnen und Vertreter aus den Kommunen und Regionen in ihren Heimatländern und werden auf fünf Jahre gewählt. Sie sind an keine Weisungen gebunden und üben ihre Tätigkeit in voller Unabhängigkeit zum Wohl der Gemeinschaft aus.

Insgesamt setzt sich der Ausschuss aus 3530 Mitgliedern zusammen, Deutschland stellt 24 Delegierte. Die AdR-Mitglieder kommen fünf bis sechs Mal pro Jahr im Rahmen einer Plenartagung in Brüssel zusammen, um Stellungnahmen, Berichte und Entschließungen zu erörtern und zu verabschieden.

Auch im europäischen Ausschuss der Regionen sitzt seit 2011 mit Frau Barbara Duden (SPD) eine Vertreterin aus Hamburg. Bei diesem Ausschuss handelt es sich um eine beratende Einrichtung, die die regionalen und lokalen Gebietskörperschaften Europas vertritt. Frau Duden ist zudem seit 2017 Vorsitzende der Fachkommission für Unionsbürgerschaft, Regieren, institutionelle Fragen und Außenbeziehungen der Regionen (CIVEX) in Brüssel. 

Seit April 2018 wird Hamburg zusätzlich im Ausschuss der Regionen von Staatsrätin Almut Möller vertreten.  

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen