Symbol

HORIZON 2020 MICADO

Migrant Integration Cockpits and Dashboards

MICADO

Im Horizon "MICADO: Migrant Integration Cockpits und Dashboards", schaffen Experten aus öffentlicher Verwaltung, Migrationsforschung und IT eine EU-weit anwendbaren Business-Intelligence-Lösung zur Unterstützung der Integration von Migranten und pilotieren diese in Antwerpen, Bologna, Hamburg und Madrid.

Die Lösung nutzt bestehende und neue Daten, um attraktive digitale Dienste für drei Nutzergruppen zu entwerfen:

  1. Behörden für Arbeit, Gesundheit, Bildung und Wohnungswesen,
  2. engagierte Bürgergesellschaft und
  3. Migranten und Flüchtlinge.

Ein Mehrwert entsteht durch die Bereitstellung von kundenspezifischen Informationen und Diensten über benutzerzentrierte Schnittstellen (Armaturenbretter, Cockpits), sowie das Sammeln von Daten, die von Migranten und Helfern in ihren Cockpits einvernehmlich zur Verfügung gestellt werden, die Schaffung von strategischem Betriebswissen durch Datenanalyse und Visualisierung; und auch durch direkte Kommunikation und Datenaustausch zwischen beteiligten Akteuren und Institutionen.

Die wichtigsten technischen Neuerungen sind Chatbot-Sprachschnittstellen und automatische Übersetzungsdienste für das Cockpit der Migranten, die den Zugang zu Integrationsdiensten, Kommunikation mit Behörden sowie Datenerfassung erleichtern.

Neben der technischen Lösung erstellt MICADO in lokalen Co-Design-Sitzungen einen universelles Service-Paket, zum Beispiel Standort- und Aktivitätskartierung, persönliches Profiling oder Matchmaking für Mentoren, Jobs, Bildung, etc. Der Arbeitsplan des Projektes sieht eine umfassende Bedarfsanalyse vor und sorgt für Co-Creation mit Benutzergruppen in den Pilotstandorten.

Rahmendaten

  • Programm: HORIZON 2020
  • Laufzeit: 2018 - 2021
  • Teilnehmende Nationen: Deutschland, Belgien, Italien, Spanien, Österreich
  • Koordinator: Hafen City University
  • Partner aus Hamburg: HCU, FHH (SK, LGV), HWWI
  • Gesamtbudget: 4.255.640 €
  • Gesamtförderung: 4.255.640€
  • Hamburgisches Gesamtbudget: 1.323.602,50€
  • EU-Förderung für Hamburg: 425.000,00 €