Symbol

HORIZON 2020 Cities4People

Societal Challenges – Smart, green and integrated transport

Cities4People

Das Projekt Cities4People hat sich zum Ziel gesetzt, den Übergang zu neuen Modellen eines nachhaltigen  Stadtverkehrs in den europäischen Nachbarschaften und Stadtvierteln zu fördern. Stichwort dabei ist „People Oriented Transport and Mobility“ (POTM), was übersetzt personenorientierter Verkehrs- und Mobilitätsansatz bedeutet. Indem Cities4People entsprechende Strukturen und Instrumente entwickelt und bereitstellt, befähigt das Projekt diese Gemeinschaften zur aktiven Gestaltung ihrer lokalen Mobilitätssysteme beizutragen. Dabei soll kollektives Bewusstsein und offene Innovation integriert werden, um die wirklichen Bedürfnisse der EU-BürgerInnen zu verstehen.

Das Projekt baut auf drei Säulen:

  1. BürgerInnen im Fokus: Die Menschen vor Ort, mit ihren vielfältigen Ansichten, Bedürfnissen und Wünschen, sind der erste und wichtigste Bezugspunkt.
  2. Aktivierung: Um den Mobilitätsgemeinschaften mehr Kompetenzen bei der Interaktion und Kooperation mit VerkehrsexpertInnen, Entscheidungsträgern und weiteren Stakeholdern zu erteilen, können die BürgerInnen sich an lokalen Mobilitäts-Laboratorien beteiligen.
  3. Nachhaltige Stadtentwicklung: Cities4People verfolgt einen ganzheitlichen und inklusiven Ansatz nachhaltiger Stadtentwicklung. Belange von Umwelt und Klimaschutz, sozioökonomische und soziokulturelle Aspekte und der hohe Stellenwert partizipativer Formate werden hervorgehoben.

In einem nächsten Schritt werden diese Ideen in einem umfassenden Pilotprogramm in fünf verschiedenen EU-Städten getestet, die eine große Vielfalt hinsichtlich Größe, Bevölkerungsdichte und sozioökonomischen Kontext aufweisen.

Bewährte Lösungen können dann Schritt für Schritt EU-weit übertragen werden. Neben dem Verwaltungsbezirk Oxfordshire, dem Stadtteil Üsküdar in Istanbul, sowie Budapest und Trikala, werden die Hamburger Partner im Bereich „Neue Mitte Altona“ aktiv.

Rahmendaten

  • Programm: HORIZON 2020
  • Work Programme: Societal Challenges – Smart, green and integrated transport
  • Laufzeit: 29.05.2017 – 28.05.2020
  • Teilnehmende Nationen: Belgien, Dänemark, Deutschland, Griechenland, Niederlande, Türkei, Ungarn, Vereinigtes Königreich
  • Koordinator: Copenhagen Business School, Dänemark
  • Partner aus Hamburg: Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, Hafencity Universität (HCU), FHH- Bezirksamt Altona
  • Gesamtbudget: 3.999.937,50 €
  • Gesamtförderung: 3.999.937,50 €
  • Hamburgisches Gesamtbudget: 631.653,75 €
  • EU-Förderung für Hamburg: 631.653,75 €
  • Facebook: Cities-4-people