Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Interreg V B Ostseeraum HUPMOBILE

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Erhöhung des Mittelanteils von öffentlichen Hoheitsträgern, um nachhaltige Mobilität zu gewähren

HUPMOBILE

HUPMOBILE (Holistic Urban and Peri-Urban Mobility) möchte den Anteil der Mittel von öffentlichen Hoheitsträgern, Infrastrukturanbietern und Häfen erhöhen, um die Nutzung von umweltfreundlichen Transportlösungen in Städten zu fördern. Hierbei haben die Projektpartner festgestellt, dass sich Mobilität und Nachhaltigkeit häufig gegenseitig ausschließen und lokalen öffentlichen Hoheitsträger meistens die Mittel fehlen, um neue nachhaltige Mobilitätsangebote auf das Verkehrssystem zu übertragen.

Um dies zu ändern, schlägt HUPMOBILE eine holistische Herangehensweise an das Planen, Implementieren, Optimieren und Managen der integrierten nachhaltigen und mobilen Lösungen vor. Mobilität soll in diesem Kontext Güter und Menschen beinhalten.

Ziele:

  • Umweltfreundlichere Stadtlogistik & Kombination von Güter- und Personenverkehr
  • Intelligente Verkehrssysteme
  • Neue Mittel für Transportmobilitätsmanagement
  • Mittel für die Teilhabe anderer Projekte wie z.B. SUMBA
  • Mobilität als ein Service

Fokus: Übertragbarkeit und Skalierbarkeit seiner Ausgaben

Pläne für die Umsetzung:

  • Modulares Planungsinstrument im Internet
  • Externe Promotion von Mobilitätsprojekten, alle Ausgaben getestet von den Pilotprojekten
  • Erfolgreichste Lösungen werden im finalen Rahmenvertrag festgehalten -Stadtverwaltungen wird ermöglicht werden neueste Alternativen in ihr Mobilitätsmanagement zu integrieren
  • Wandlung von Mobilität, die auf Nutzung von privaten Autos basiert, zu einer nachhaltigeren Mobilität

Rahmendaten

  • Programm: Interreg V B Ostseeraum
  • Priorität: Erhöhung des Mittelanteils von öffentlichen Hoheitsträgern, um nachhaltige Mobilität zu gewähren
  • Laufzeit: 01.01.2019 – 30.06.2021
  • Teilnehmende Nationen: Deutschland, Schweden, Estland, Finnland, Lettland, Polen
  • Hamburger Lead-Partner: Freie und Hansestadt Hamburg
  • Gesamtbudget: 2.566.255,00 €
  • Gesamtförderung: 2.022.562,65 €
  • Hamburgisches Gesamtbudget: 278.000 €
  • EU-Förderung für Hamburg: 208.500 €

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch