Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Baltic TRAM Baltic TRAM

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Baltic Tram

Baltic TRAM

Baltic TRAM (Transnational Research Access in Macro-Region) ist ein internationales Projekt in der Ostseeregion, welches die Beziehungen zwischen analytischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen stärken will und Fachwissen mit konkreten industriellen Bedürfnissen verknüpft.

Baltic TRAM etabliert Strukturen als Schnittstelle zwischen analytischen Forschungsinstituten und Unternehmen, so genannte Industrial Research Centers. Eingeladene Unternehmen erhalten Beratungen und Zugang zu Forschungseinrichtungen, um ihre Ideen zu testen.

Das übergeordnete Ziel des Projektes ist, Innovationen zu fördern, die Umsetzung von intelligenten Spezialisierungsstrategien zu sichern und die unternehmerische Initiative durch die Unterstützung kleinerer und mittlerer Unternehmen zu fördern und damit zu den regionalen Bemühungen beizutragen, die Ostseeregion innovativ, nachhaltig und wettbewerbsfähig zu machen.

Die nachhaltige Nachfrage nach Forschungs­infrastrukturen soll gesichert, das Konzept des offenen Datenzugangs bewältigt und die Existenz von Kooperationsstrukturen zwischen analytischen Forschungsinstituten und Unternehmen auf nationaler und regionaler und internationaler Ebene gewährleistet werden. Um dies zu erreichen, fördert Baltic TRAM auch die regionale Forschungs- und Innovationsagenda. Diese führt eine Benchmarking-Analyse auf nationalen Richtlinien für Forschungsinfrastrukturen und intelligente Spezialisierungsstrategien durch und gibt Empfehlungen an die Entscheidungsträger ab.

Diese Aktivitäten werden die Kapazitäten der öffentlichen Verwaltung, der Unternehmen und der Forschungsinfrastrukturen der Staaten im Ostseeraum stärken und durch internationale Vernetzung zu einer ausgewogenen Nutzung und Kooperation führen.

Baltic TRAM wird von DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron) im Dialog mit 14 Projektpartnern und fünf Organisationen aus der Ostseeregion geführt.

Rahmendaten

  • Programm: Interreg V - Ostseeraum
  • Priorität: Innovationsfähigkeit – Infrastrukturen für Forschung und Innovation
  • Laufzeit: 01.03.2016 – 28.02.2019
  • Teilnehmende Nationen: Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Polen, Schweden
  • Lead-Partner: DESY Deutsches Elektronen-Synchrotron
  • Partner aus Hamburg: DESY Deutsches Elektronen-Synchrotron
  • Gesamtbudget: 4.157.173 €
  • Gesamtförderung: 3.207.818,95 €
  • Hamburgisches Gesamtbudget: 853.060 €
  • EU-Förderung für Hamburg: 639.795 €
  • Website: www.baltic-tram.eu

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch