Northern Connection Northern Connection

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wirtschaftswachstum  – Innovationsförderung und intelligente Spezialisierung

Northern Connection

Northern Connection ist ein Projekt, das innovative Kooperationen im Energiesektor zwischen Unternehmen und Clustern der Nordseeregion knüpft oder bereits bestehende Kooperationen stärkt. An der Umsetzung des Projekts arbeiten 20 Partner mit.

Derzeit werden Innovationsfördermaßnahmen für den Energiesektor nur innerhalb der Landesgrenzen angewandt, sodass Handlungsvorschläge nicht transnational umgesetzt werden. Das Projekt will den transnationalen Test von innerstaatlichen Innovationsunterstützungsmaßnahmen fördern und so das Auffinden und Reduzieren von Barrieren, die zwischen Clustern und Regionen im transnationalen Wettbewerb bestehen, ermöglichen.

Ein weiteres Ziel des Projekts Northern Connection ist es, eine größere Anzahl an Unternehmen zu gewinnen, die sich an der transnationalen Innovationskooperation beteiligen und so dazu beitragen, die transnationalen Cluster- und Stadt-/Region-Kooperationen zu stärken. Der wichtigste Output des Projekts soll die Kapazitätserweiterung und der Ausbau transnationaler Beziehungen der Energiecluster zur bedarfsorientierten Innovationsunterstützung sein. Auch wird angestrebt, durch neue Kooperationen eine breitere politische Unterstützung zu erhalten und eine höhere Kohärenz zwischen politischen Ambitionen und den Clustern zu schaffen.

Zudem wird mit Hilfe des Projekts eine Brücke zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor gebaut, sodass eine transnationale Innovationsförderung innerhalb der Nordseeregion möglich ist. Um die Etablierung von Innovationsaktivitäten zu erreichen, werden gezielt Anreize für Unternehmen geschaffen, transnationale Unternehmenspartnerschaften einzugehen. Gemeinsam sollen transnationale Innovationssupportmaßnahmen entwickelt und durchgeführt werden. Letztendlich wird so eine größere Teilhabe des nordbaltischen Energiesektors am globalen Markt ermöglicht und neue Wertschöpfungsketten geschaffen. 

Rahmendaten

  • Programm: Interreg V B Nordseeraum
  • Pritorität: Wirtschaftswachstum – Innovationsförderung und intelligente Spezialisierung
  • Laufzeit: 01.11.2016 – 30.04.2020
  • Teilnehmende Nationen: Belgien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Schweden
  • Lead-Partner: Aalborg Kommune, Dänemark
  • Partner aus Hamburg: Erneuerbare Energien Hamburg Cluster Agentur GmbH, Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, HafenCity Universität (HCU)
  • Gesamtbudget: 5.285.707 €
  • Gesamtförderung: 2.369.624 €
  • Hamburgisches Gesamtbudget: 727.770 €
  • EU-Förderung für Hamburg: 363.885 €
  • Website: www.northsearegion.eu/northern-connections/
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen