BEGIN BEGIN

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Klimawandel und Umweltschutz – Verbesserte Widerstandsfähigkeit gegenüber Klimawandel

BEGIN

BEGIN (Blue Green Infrastructure through Social Innovation) möchte die Klimaresilienz von Städten der Nordseeregion durch eine Nachahmung der Natur im Umgang mit Hochwasser erhöhen.

Hierfür soll die existierende graue Infrastruktur (Schutzwälle, Bauten) durch eine blau-grüne Infrastruktur (BGI) ergänzt werden, sodass die Städte im Umgang mit extremen Wettereignissen besser zurechtkommen. Durch Maßnahmen wie Flächenbefestigungen und dem Sammeln von Regenwasser kann das Hochwasserüberflutungsrisiko in Städten der Nordseeregion um bis zu 30 Prozent gesenkt werden. Forschungen haben ergeben, dass der Nutzen des Projekts die Kosten um den Faktor zwei zu zehn überwiegen. Eine nordseeweite Implementierung von BGI wird jedoch von der finanziellen und administrativen Komplexität der einzelnen betroffenen Länder erschwert.

Ziel von BEGIN ist es, Städte darin zu unterstützen die Barrieren, die bei der Implementierung von BGI bestehen, durch soziale Innovationen (SI) abzubauen. Das Pilotprojekt soll zeigen, wie effektive Klimaanpassungslösungen geschaffen werden, die auch finanziell durchführbar sind und so in die Ansätze der Stadtplanung aufgenommen werden können. Zudem soll eine Vielzahl an Stakeholdern motiviert werden, sich an dem Design, dem Aufbau und der Wartung von BGIs zu beteiligen. Den einzelnen Städten soll durch die transnationale Zusammenarbeit, die Möglichkeit gegeben werden, sich trotz einzelner unzureichender technischer und sozialer Kapazitäten in städtische Entwicklungsprogramme zu integrieren.

Auch stellt das Projekt eine Datenbank und eine Toolbox zur Verfügung, die die Umsetzung der BGI-Maßnahmen vorantreibt. Seit seinem Start ist BEGIN ein einzigartiges Städteaustauschprogramm, das aus einem transnationalen Expertenteam besteht und neue Möglichkeiten bietet, sich dem Klimawandel anzupassen.

Rahmendaten

  • Programm: Interreg V B Nordseeraum
  • Pritorität: Klimawandel und Umweltschutz – Verbesserte Widerstandsfähigkeit gegenüber Klimawandel
  • Laufzeit: 01.09.2016 – 31.07.2020
  • Teilnehmende Nationen: Belgien, Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Schweden
  • Lead-Partner: Stadt Dordrecht, Niederlande
  • Partner aus Hamburg: Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG),Technische Universität Hamburg (TUHH)
  • Gesamtbudget: 7.525.000 €
  • Gesamtförderung: 3.462.500 €
  • Hamburgisches Gesamtbudget: 675.000 €
  • EU-Förderung für Hamburg:  337.500 €
  • Website: www.northsearegion.eu/begin/
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen