Interreg V B Nordseeraum NorthSEE

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Klimawandel und Umweltschutz – Nachhaltiges Management von Ökosystemen

NorthSEE

NorthSEE ist ein Projekt zur nordseeweiten Koordination von nationaler maritimer Raumplanung (Maritime Spatial Planning MSP). Die Nordseeregion stellt eine Bereicherung für die Umwelt und eine Wertschöpfungskette für den maritimen Sektor dar. Um eine nachhaltige Entwicklung der Nordseeregion zu sichern, arbeiten viele Länder der Nordseeregion eine eigene maritime Raumplanung für eine nachhaltige Entwicklung der Nordseeregion aus.

Mithilfe der maritimen Raumplanung sollen die oft gegensätzlichen Interessen der Benutzer und der Umwelt berücksichtigt werden. Um eine effektive maritime Raumplanung gewährleisten zu können, muss diese koordiniert werden. Eine fehlende Koordination führt zur Ineffizienz, höheren Kosten für den Schifffahrtssektor und dem Nichterreichen umweltpolitischer Ziele. 

Ziel des Projekts NorthSEE ist es, eine größere Kohärenz in der maritimen Raumplanung der Nordseeregion zu erreichen. Besondere Berücksichtigung finden hierbei Umweltaspekte, Schifffahrtsrouten und die Energieinfrastruktur. In diesen Bereichen soll zudem eine nachhaltige Entwicklung erleichtert werden. Ferner dient der transnationale Vergleich dazu, neue Inspirationen und Entwicklungsmöglichkeiten ausfindig zu machen. Raumplaner vergleichen hierfür existierende Pläne der nationalen maritimen Raumplanung mit übergeordneten Zielsetzungen der Länder.

Auch haben Raumplanerinnen und Raumplaner und Stakeholder mit "MSP Challenge 2050" mögliche räumliche Zukunftsszenarien der Nordseeregion entwickelt. So können RaumplanerInnen der gesamten Nordseeregion mit Hilfe eines Onlineprogramms aktuelle und zukünftige Synergien und Missverhältnisse nationaler Lösungsansätze identifizieren. Die Feststellungen werden in Berichten und Landkarten festgehalten, die online auf dem „Infoquarium“ abrufbar sind. So ist es für nationale maritime Raumplanerinnen und Raumplaner möglich, verschiedene Prozesse zu analysieren, diese einander anzunähern und transnational abgestimmte Lösungsansätze zu entwickeln.

Rahmendaten

  • Programm: Interreg V B Nordseeraum
  • Pritorität: Klimawandel und Umweltschutz – Nachhaltiges Management von Ökosystemen
  • Laufzeit: 01.01.2016 - 31.12.2018
  • Teilnehmende Nationen: Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Norwegen, Schweden
  • Lead-Partner: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie, Deutschland
  • Partner aus Hamburg: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie, Deutschland
  • Gesamtbudget: 4.049.578 €
  • Gesamtförderung: 3.788.200 €
  • Hamburgisches Gesamtbudget: 528.000 €
  • EU-Förderung für Hamburg: 264.000 €
  • Website: www.northsearegion.eu/northsee
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen