Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sofort tätig werden Bekämpfung von Arten der frühen Phase

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tritt eine invasive, gebietsfremde Art erstmalig in Hamburg auf, kann ihre Ausbreitung am effizientesten durch eine sofortige Bekämpfung gestoppt werden.

Bekämpfung von Arten der frühen Phase

Arten der Unionsliste, die erstmalig in Hamburg auftreten sind unverzüglich zu beseitigen, um die weitere Ausbreitung in die heimischen Ökosysteme zu unterbinden. Die Früherkennung einer solchen Art wird durch die Behörde für Umwelt und Energie an das Bundesamt für Naturschutz sowie die EU-Kommission gemeldet, um ggf. weitere Maßnahmen zu Schutz der europäischen biologischen Vielfalt zu ergreifen.

Zurzeit gelten die Arten von Seite 1 im unten stehenden PDF-Dokument als nicht etabliert in Hamburg und sind deshalb bei einer etwaigen Früherkennung sofort zu beseitigen. Die Behörde für Umwelt und Energie ist sofort über einen entsprechenden Fund zu informieren, damit entsprechende Maßnahmen angeordnet werden können.


Kontakt

Christian Hach / Tobias Langguth

Referat Arten- und Biotopschutz, Invasive Arten

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch