Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

ITS Ankerprojekte Hamburg auf dem Weg zur digitalen Stadt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Schnell, einfach und sicher von A nach B kommen – ob privat oder auf dem Arbeitsweg, smarte, nachhaltige Transport- und Verkehrssysteme sowie digitale Innovationen: Bis 2030 sollen in Hamburg viele Projekte erprobt und umgesetzt werden, die besondere Beispiele für urbane Mobilitäts- und Logistiklösungen sind.

Eine Hand hält ein Smartphone, auf dem ein Ticket mithilfe eines QR-Codes abgebildet ist. Im Hintergrund ist eine S-Bahn verschwommen zu sehen. Eine App, viele Verkehrsmittel: Das Ankerprojekt hvv switch soll effizient und schnell den Wechsel zwischen Bus, Bahn, Carsharing oder Shuttles ermöglichen. 

Hamburgs ITS-Projekte

Innovative Strategien für Hamburg

Mit 1,8 Millionen Einwohner*innen ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands. In der Metropolregion leben 5,3 Millionen Menschen und rund 350.000 pendeln täglich in die Hansestadt – mit dem Fahrrad, Bus & Bahn oder dem Auto. Das bedeutet: Die Mobilität in der Stadt ist groß und unterliegt einem stetigen Wandel, neuen Herausforderungen und Möglichkeiten. Das Ziel der Hamburger ITS-Strategie ist es, diesen gerecht zu werden. ITS steht für „Intelligent Transport Systems“ und heißt übersetzt „Intelligente Verkehrs- und Transportsysteme“. Mit urbanen und innovativen Mobilitätskonzepten sollen in Hamburg die Verkehrssicherheit erhöht, verkehrsbedingte Umwelteinwirkungen reduziert und zugleich Effizienz und Verlässlichkeit gesteigert werden. Innovationen und Projekte aus diesem Bereich werden auf dem weltweit größten Leitevent, dem ITS Weltkongress 2021, vom 11. bis 15. Oktober in Hamburg präsentiert. 

In sechs Bereichen werden mithilfe der ITS-Strategie für Hamburg Grundlagen für die urbane Mobilität der Zukunft geschaffen. Insgesamt gibt es über 190 ITS-relevante Projekte aus den folgenden Handlungsfeldern: 

  • Automatisiertes und vernetztes Fahren
  • Mobilität als Service
  • Intelligentes Parken
  • Intelligente Infrastruktur
  • Intelligente Verkehrssteuerung- und lenkung
  • Daten und Informationen

42 Ankerprojekte

Sie sind besonders relevant, um Mobilität, Verkehr und Logistik zu verändern: 42 ITS-Projekte wurden als sogenannte Ankerprojekte ausgewählt. Dazu gehört zum Beispiel der Kleinbus HEAT (engl. "Hamburg Electric Autonomous Transportion"), der seit August 2019 auf einer Teststrecke autonomes Fahren in der HafenCity erprobt. Dabei sollen unter anderem die Nutzung autonomer Fahrzeuge für den öffentlichen Personennahverkehr und Anforderungen an die Fahrzeugtechnik und Straßeninfrastruktur getestet werden. 

"SmaLa", hvv switch oder Smart Locker

Immer mehr Menschen bestellen im Internet. Das führt dazu, dass auch ein größerer logistischer Aufwand nötig wird und mehr Transporter in teils engen Innenstädten unterwegs sind. Die Transporter sind auf Lade- und Lieferzonen angewiesen, oft sind aber gerade diese Zonen zugeparkt. Dadurch wird auf das Parken in zweiter Reihe oder auf dem Geh- und Fahrradweg ausgewichen. Das ITS-Projekt "SmaLa" testet in Hamburg zum Beispiel, wie Lieferungen den Verkehr weniger belasten und den CO2-Ausstoß senken können. Mithilfe smarter Liefer- und Ladeflächen, die von Lieferanten und Dienstleistern über ein virtuelles Buchungssystem reserviert werden können, sollen die Fehlnutzung von Ladeflächen und längere Fahrten für die Parkplatzsuche verhindert werden. 

Die "Hamburg Box" (Smart Locker) verknüpft wichtige Verkehrsknotenpunkte: So können Pakete direkt am Bahnhof in die Box gelegt und von den Empfänger*innen zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause abgeholt werden. Auch die Mobilitätsplattform hvv switch gehört zu den Ankerprojekten in Hamburg. Sie ermöglicht es den Nutzer*innen, schnell auf das passende Fahrzeug umzusteigen – ob ÖPNV oder Sharing-Dienst. Das Hamburger Radverkehrszählnetz zählt ebenfalls zu den Hamburger ITS-Ankerprojekten. Unter anderem soll die Erfassung der Anzahl von Radfahrer*innen an bestimmten Verkehrspunkten dabei helfen, das Radverkehrsnetz auf die Bedürfnisse der Radler*innen anzupassen und die Verkehrsplanung zu erleichtern.

Mehr zu innovativen Ideen für Verkehr und Logistik sowie Hamburgs ITS-Projekten erfährst Du auf dem kostenlosen ITS Public Day am 14. Oktober 2021. Anlässlich des ITS Weltkongress sind an diesem Tag alle Bürger*innen eingeladen, die Zukunft der Mobilität zu entdecken.

ITS Weltkongress 2021

Karte vergrößern

Messe-Eingang Ost

Termin(e)

ITS Weltkongress 2021

11. bis 15. Oktober 2021

Public Day

14. Oktober 2021

Jetzt für den Public Day anmelden

Themenübersicht auf hamburg.de

ITS Weltkongress 2021

Karte vergrößern

Messe-Eingang Ost

Termin(e)

ITS Weltkongress 2021

11. bis 15. Oktober 2021

Public Day

14. Oktober 2021

Jetzt für den Public Day anmelden

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.