Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Public Day Programm Schon heute die Mobilität von Morgen entdecken

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hast Du Lust, autonom fahrende Fahrzeuge auszuprobieren, Hamburgs digitale Mobilitätsprojekte live zu entdecken und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm zu erleben? Dann melde Dich jetzt an und sei am 14. Oktober beim kostenlosen ITS Public Day dabei!

Ein futuristisches Auto ist zu sehen.

Anmeldung und Programm zum ITS Public Day


Auf dem kostenlosen ITS Public Day am 14. Oktober 2021 entdeckst Du, wie die Mobilität der Zukunft in Hamburg und Umgebung aussehen kann und wie innovative ITS-Projekte den Alltag auf Hamburgs Straßen, im Hafen oder auch in der Luft verändern. Der englische Fachbegriff „Intelligent Transport Systems“ (ITS) lässt sich mit „Intelligente Verkehrs- und Transportsysteme“ übersetzen: Damit ist die Gesamtheit der Systeme der Informations- und Kommunikationstechnologien gemeint, die den Verkehr oder Logistikprozesse sicherer, effizienter und umweltfreundlicher machen können. Der Public Day und der ITS Weltkongress 2021 finden als 2G-Veranstaltung statt.

Im Rahmen des Public Day ist die Fachmesse des ITS Weltkongresses 2021 für Besucher*innen geöffnet. Dort geben Austeller*innen Einblicke in die globale Entwicklung von ITS-Projekten, Du besuchst technische Live-Vorführungen oder hast die Möglichkeit, Dich auf dem Hamburg-Stand über die ITS-Projekte in der Metropolregion Hamburg zu informieren und mit Expert*innen zu sprechen. 

Auch das Bühnenprogramm auf dem Public Day hält einiges bereit: Du kannst spannenden Vorträgen, u.a. vom Wissenschaftsjournalisten, Physiker und Fernsehmoderatoren Ranga Yogeshwar oder der angehenden Astronautin Dr. Suzanna Randall lauschen und beim Mobility Science Slam die besten Slammer wählen. Moderiert wird das Programm von NDR-Moderator Yared Dibaba. 

Oder wie wäre es mit einer Tour durch die Stadt, um ITS-Projekte in Hamburg live vor Ort zu erleben? Auf vier Mobility Transition Touren entdeckst du jeweils mehrere Projekte wie autonom fahrende Fahrzeuge, den Hamburg-Takt oder Drohnenprojekte im Hafen. Und auch auf dem Fahrrad kann man ITS-Projekte erleben: Auf einer geführten Tour geht es zu vielen Projekten im Stadtgebiet, die insbesondere für den Radverkehr bedeutend sind.

Diese Themenbereiche kannst Du am Public Day entdecken:

 

Das musst Du vor Deinem Besuch beachten: 

  • Anmeldung: Es ist eine Anmeldung für den ITS Public Day erforderlich. Bitte beachte, dass auch für die Teilnahme an Touren und Events an anderen Kongresstagen (11.-15. Oktober), die für die Öffentlichkeit buchbar sind, eine Anmeldung zum Public Day notwendig ist.
  • 2G-Veranstaltung: Der ITS Public Day und der ITS Weltkongress 2021 finden als 2G-Veranstaltung statt. Das bedeutet, dass nur vollständig von COVID-19 genesene oder vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen die Events besuchen dürfen. Vor dem Besuch der Veranstaltungen muss der 2G-Check an Hamburg Messe (Eingang Ost, St. Petersburger Str. 1) vollzogen werden. Eine Ausnahme gibt es lediglich für Jugendliche unter 18 Jahren mit einem gültigen, offiziellen und negativen Corona Schnelltest, die damit als 2G gelten. Bitte bringt den entsprechenden 2G-Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis mit. Weitere Informationen dazu findest Du hier: Schutzmaßnahmen auf dem ITS Weltkongress
  • Separate Anmeldung für Angebote: Einige der Angebote müssen vorher gebucht werden. Nach der Anmeldung zum Public Day erhältst Du weitere Informationen zu Anmeldungen für Touren, Vorträge & Co, an denen Du teilnehmen kannst. 

Es gibt jede Menge zu entdecken! Hier geht es zur Anmeldung für den Public Day



Trennlinie


Besuch der Fachmesse und technischer Live-Vorführungen

Was? Fachmesse ITS Weltkongress Hamburg
Wann? 9:00-18:00 Uhr
Wo? Messehallen Hamburg

Die Fachmesse des ITS Weltkongresses bietet die Gelegenheit, internationale Aussteller und viele technologische Live-Vorführungen zu besuchen. Am Hamburg-Stand kannst Du Dir zum Beispiel die vielen ITS-Projekte der Metropolregion Hamburg anschauen und mit Expertinnen und Experten ins Gespräch kommen.

Zudem warten einige spannende Vorträge in der Messe auf Dich.  Auf der Deutschland-Bühne in Halle B4 z.B.: um 11 Uhr von DB Connect ein Panel: Neue Mobilität auf dem Weg von der Nische in den Mainstream: Der „Hamburger Weg“ und was andere Städte daraus lernen können“, um 12 Uhr „Dieselautos zu E-Fahrzeugen machen, mehr Leute fürs Fahrrad begeistern - Die UmweltPartnerschaft präsentiert Beispiele aus der Praxis“ oder um 16 Uhr vom NABU: „Mehr Platz in der Stadt durch Innovationen im Verkehr?“  Das ganze Programm der Deutschland-Bühne findest Du hier.

Einige der Angebote müssen vorher gebucht werden. Nach der Anmeldung zum Public Day erhältst Du weitere Informationen dazu.
Einen Überblick über die Aussteller und den Lageplan in der Messe findest Du hier: Austellerinnen und Aussteller auf der Fachmesse 

Geführte Touren auf dem ITS Weltkongress

Was? Geführte Touren über die Fachmesse, Gruppen mit max. 15 Personen
Wann? jeweils zur vollen Stunde um 10:00 Uhr, 11:00 Uhr und zwischen 13:00-15:00 Uhr, letzter Start um 15 Uhr, max. 60 Minuten
Wo? Messehallen Hamburg
Wichtig:  Die Teilnahme muss nach der Anmeldung zum Public Day vorab gebucht werden.

Am Public Day werden geführte Touren durch die Messehallen angeboten. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des ITS Weltkongress nimmt Dich der Guide zu mehreren interessanten Ständen mit, an dem sich die Unternehmen kurz vorstellen. So hast Du die Möglichkeit, die Messehallen und ihre Aussteller besser kennenzulernen. Die Anmeldung kann nach der Registrierung zum Public Day vorgenommen werden. 

Live-Vorführungen und Mitmach-Aktionen

Was? Technische Live-Vorführungen/ "Technical Demonstrations"
Wann? 9:00-18:00 Uhr
Wo? Messehallen Hamburg, Halle 2B, Stadtgebiet

Einen Überblick über alle Live-Vorführungen findest Du hier: Live-Vorführungen

Bei den technischen Live-Vorführungen kannst Du viele Projekte in Action erleben und an Mitmach-Aktionen teilnehmen. In der Halle B2 werden diverse technische Live-Präsentationen im Bereich Future Mobility gezeigt. Wie funktionieren zum Beispiel LKW mit Wasserstoff-Antrieb? Vor Ort kann man den Wasserstoff-Truck „Paul“ kennenlernen und von Expert*innen mehr über die Funktionalität und die verschiedenen Komponenten des Fahrzeugs erfahren. 

Projekt "TaBuLa-LOG"
Wie vernetzt man Personen- und Güterverkehr sinnvoll und nachhaltig miteinander? Das testet gerade der Transportroboter "Laura" in Lauenburg. Laura stellt derzeit die Post der örtlichen Behörden zu. An ausgewählten Haltestellen steigt der Roboter in ein autonom fahrendes Shuttle ein, steigt in der Nähe seines Ziels aus und legt die letzte Meile selbständig zurück. Auf dem Kongress wird das Projekt "TaBuLa-LOG" in der Demonstrationshalle präsentiert und auch die Interaktion mit Besucher*innen wird möglich: Laura zeigt, wie sie über eine Rampe in das Shuttle einsteigt und wie sie sich mit Hilfe ihrer Sensoren sicher einen Platz sucht - vorbei an den Mitfahrenden. Die vollständige Demonstration des Projekts kann zudem auch am Samstag, 16.10., ab 15h auf dem Amtsplatz in Lauenburg/Elbe vor Ort miterlebt werden. Ein kleiner Roboter fährt auf eine Rampe. Der Transportroboter "Laura" und ein autonomes Shuttle verbinden im Projekt TaBuLa-LOG Personen- und Güterverkehr.

Projekt "L3Pilot"
In der Innenstadt werden Besucher*innen zu Rundfahrten in verschiedenen Szenarien im Stadtgebiet eingeladen und sie erleben mit, wie das Auto im bedingten automatisierten Modus fährt und alle dynamischen Fahraufgaben übernimmt. Die Testfahrer*innen sind bereit, jederzeit einzugreifen und auf die Aufforderungen seitens des Fahrzeugs angemessen zu reagieren. Für die Teilnahme ist neben der Registrierung für den Public Day eine separate Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen dazu gibt es nach der Registrierung für den Public Day.

Die L3Pilot-Partner stellen in Halle B3 13 Prototypen-Fahrzeuge auf 450m² aus. Daneben werden die übergreifenden Forschungsergebnisse ausgestellt.

Trennlinie




Mobility Transition Touren

Auf vier Touren entdeckst Du unterschiedliche ITS-Projekte in Hamburg. Die Anmeldung hierfür erfolgt separat nach der Registrierung zum Public Day.

Tour 1: Digitising Urban Traffic Better Flow | Less Disturbance | More Safety
Vom Messegelände fährt man mit dem E-Bus über die innerstädtische Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren (TAVF) in die HafenCity. Dort geht es über die HEAT-Teststrecke an der Elbphilharmonie vorbei wieder zurück zum Messegelände.

Tour 2: Logistics Experience Moving Goods with Modern Digital Services 
Wenn Du erfahren möchten, welche ITS-Projekte gerade zur Nutzung von Drohnen in Hamburg laufen, ist diese Tour etwas für Dich: Mit dem Bus geht es über die Köhlbrandbrücke zum CTA von dem auch die Kattwykbrücke zu sehen ist und thematisch eingebunden wird. Nach einen Stopp am home:PORT / drone:PORT, auf dem alle Drohnenprojekte (in der Luft, auf dem Wasser und unter Wasser) gezeigt werden, geht es mit der Fähre zurück zu den Landungsbrücken und dann zum Messegelände.

Tour 3: Future Rail Experience Intelligent | Smart | Comfortable 
Ab dem Messegelände geht es durch den Park Planten un Blomen zum Hamburg Dammtor Bahnhof. Von dort fährst Du mit der digitalen, automatisiert fahrenden S-Bahn bis Hamburg-Bergedorf. Hier wird das Thema “letzte Meile” zum ÖPNV durch ein automatisiertes Shuttle eingebunden. Für den Rückweg wird die Sensors4Rail S-Bahn genutzt, welche erstmalig eine landmarkenbasierte Zuglokalisierung und sensorbasierte Umfeldwahrnehmung demonstriert.

Tour 4: Hamburg sets it's Pace Multimodal | Reliable | Costumer Centric 
Mit dem ioki On-Demand E-Shuttle fährst Du mehrere Stationen im Bezirk Eimsbüttel an. Der Schwerpunkte liegt bei dieser Tour auf der Mobilitätsstation Kellinghusenstraße, dem Hamburg-Takt und digitalen Radverkehrsthemen wie PrioBike-HH, Fahrradstraßen und dem Hamburger Radverkehrszählnetz.

Tour 5: Besuch bei der HHVA (Hamburg Verkehrsanlagen)
Hamburg Verkehrsanlagen bietet einen Besuch vor Ort an, bei dem zu verschiedenen ITS-Projekten detailliert die technischen Hintergründe dargestellt werden („Blick hinter die Kulissen“). Anhand der präsentierten Komponenten können dem Besucher ausführlich Fragen beantwortet werden, die sich z. B. aus der Mobility Transition Tour „Digitising Urban Traffic“ oder den entsprechenden ITS-Projekten wie aVME, HaRaZäN, BiDiMoVe, TAVF-HH/V2X, SmaLa ergeben. Der Besuch im Rahmen des Public Days wird am Firmenstandort der HHVA für zwei Stunden am Donnerstagvormittag angeboten. Ein Bus bringt Teilnehmer von der Messe in die Bramfelder Chaussee und wieder zurück.

Trennlinie




Bühnenprogramm auf dem Public Day: Mobilitätswende, E-Bikes in Uganda oder Science Slam

Wie werden wir mit neuen Herausforderungen und Innovationen wie künstlicher Intelligenz, dem Klimawandel und der Mobilitätswende umgehen? Dem geht unter anderem der Physiker, Wissenschaftsjournalist und Moderator Ranga Yogeshwar in seinem Impulsvortrag "Emils Welt" auf den Grund – auch aus ganz persönlichen Gründen, denn sein Enkel Emil (geb. 2020) wird in einer Welt neuer Möglichkeiten aufwachsen. Und welche Geheimnisse und Erkenntnisse warten auf die Astrophysikerin Dr. Suzanna Randall, die vielleicht als erste deutsche Frau ins Weltall fliegen wird?

Bjarne Mädel, Schauspieler, stellt das EURIST Projekt „African eBike“ zusammen mit Frau Katesi Najiba aus Uganda vor. Bjarne Mädel ist Botschafter des Pilotprojekts, das in Uganda die Nutzung des "African E-Bike" erprobt. Die Räder sind auf die Bedürfnisse vor Ort angepasst, können mit Solarenergie aufgeladen werden und sollen eine nachhaltige und effiziente Mobilität ermöglichen. 

Ausgezeichnet werden im Rahmen des Bühnenprogramms auch ITS-Projekte von Hamburger Schulen. Am Vormittag ist zudem die HipHop Academy Hamburg mit dabei, die deutschlandweit ein einzigartiges Non-Profit Projekt für Jugendliche zwischen 13 und 25 Jahren auf die Beine gestellt hat. Die Auftritte bestechen durch mitreißende Tanz-Performances, Beatbox-Einlagen und Rap-Songs. Durch das Bühnenprogramm auf dem ITS Public Day führt der NDR-Moderator Yared Dibaba. 

Den Themen ITS, Future Mobility und Mobilitätswende widmen sich unter anderem Dr. Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende, und Anna-Theresa Korbutt, Geschäftsführerin HVV, in einem Podiums-Talk am Nachmittag.


Public Day Bühnenprogramm – vormittags, Auditorium Halle B5

Das Bühnenprogramm am Vormittag richtet sich insbesondere an Schüler*innen und Student*innen, die sich für die Mobilität der Zukunft in Hamburg interessieren. Entdeckt, wie ihr euch in Zukunft durch die Welt bewegen könnt, welche Projekte an Hamburger Schulen entstehen und wie ihr euch engagieren könnt!

10:00-10:30 Uhr - Begrüßung mit Dr. Anjes Tjarks

ArticleList.asDetail.jsp

Begrüßung und Dialog mit Dr. Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende

10:30-11:00 Uhr - Mein Weg ins Weltall

ArticleList.asDetail.jsp

Dr. Suzanna Randall auf dem Weg, vielleicht als erste deutsche Frau ins All zu fliegen

11:10-11:25 Uhr - HipHop and Rap Action

ArticleList.asDetail.jsp

Die Dancecrew „Apocalypso“ der Hamburger HipHop Academy zeigt, was sie können. Danach folgt eine ehrliche und humorvolle Rap-Performance.

11:30-12:00 Uhr - Preisverleihung Schulprojekt #itsyoungmobility

ArticleList.asDetail.jsp

320 Schüler*innen aus ganz Hamburg haben beim Schulprojekt der Young Mobility Community und der HVV-Schulprojekte mitgemacht. Auf der großen Bühne werden die besten Ideen prämiert.

12:00-13:00 Uhr - „Emils Welt“

ArticleList.asDetail.jsp

Impuls von Ranga Yogeshwar, Physiker, Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator

13:00-13:15 Uhr - Breakdance and Beatbox

ArticleList.asDetail.jsp

Vier Künstler der Breakdance Masterclass der Hamburger HipHop Academy zeigen, was sie drauf haben, bevor eine beeindruckende Beatbox Performance die Session beendet.


"Emils Welt"

"Mein Enkel Emil wurde im Januar 2020 geboren und die Chancen stehen gut, dass er das 22. Jahrhundert erleben wird. Damit konkretisiert sich Zukunft. In welcher Welt wird Emil leben? Wird er noch einen Führerschein machen? Seine Generation wächst mit allerlei neuen Selbstverständlichkeiten auf: selbstfahrenden Autos, sprechenden Apparaten, künstlicher Intelligenz, einer neuen Medizin und mit Veränderungen im gesellschaftlichen Miteinander. Aber es gibt auch besondere Herausforderungen: Klimawandel, Artensterben, Nachhaltigkeit und globale Instabilität. Emils Welt wird anders sein als das „business as usual“ meiner Generation. Seine Welt ist das Ergebnis einer globalen Transformation und, so meine Hoffnung, sie wird am Ende eine bessere sein!" – Ranga Yogeshwar

"Mein Weg ins Weltall"

"Schon als Kind hat mich das Weltall mit seinen unendlichen Weiten fasziniert. Heute bin ich Astrophysikerin bei der Europäischen Südsternwarte ESO und trainiere im Rahmen einer privaten Initiative dafür, als erste deutsche Astronautin zur internationalen Raumstation ISS zu fliegen. Ich erzähle vom harten Auswahlverfahren, dem spannenden Training und unserer Mission - bei der wir im wahrsten Sinne des Wortes nach den Sternen greifen!" – Dr. Suzanna Randall

Bühnenprogramm am Public Day - nachmittags, Auditorium Halle B5

Ranga Yogeshwars Impulsvortrag "Nächste Ausfahrt Zukunft" leitet den zweiten Programmteil des Bühnenprogramms am Public Day ein, der sich den Themen Mobilität, Transport und Verkehr unter anderem mit Diskussionen, Projektvorstellungen und dem "Science Slam" nähert.

14:00-15:00 Uhr - „Nächste Ausfahrt Zukunft“

ArticleList.asDetail.jsp

Impuls von Ranga Yogeshwar, Physiker, Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator

15:00-15:30 Uhr - „African eBike“

ArticleList.asDetail.jsp

Bjarne Mädel, Schauspieler, stellt das EURIST Projekt „African eBike“ zusammen mit Frau Katesi Najiba aus Uganda vor

15:45-16:30 Uhr - Podiums-Talk mit Dr. Anjes Tjarks

ArticleList.asDetail.jsp

Zu den Themen Future Mobility, ITS und Mobilitätswende in Hamburg diskutieren Dr. Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende in Hamburg, Anna-Theresa Korbutt, Geschäftsführerin HVV, Katja Diehl, "She drives Mobility", K.-P. Hesse, Director City Development & Acquisition ECE Work & Live GmbH & Co. KG sowie Hanno Huijssen, Vorstand für Technik und Verkehr, ADAC Hansa e.V.

16:45-18:00 Uhr - "Mobility Science Slam“

ArticleList.asDetail.jsp

Stimmen Sie ab und wählen Sie, wer am Ende gewinnt

 

"Nächste Ausfahrt Zukunft"

In keiner Phase der Geschichte hat es einen vergleichbaren Innovationsschub gegeben wie in unserer Zeit. So werden wir mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz konfrontiert. Innovationen werden dabei viele Bereiche unseres Lebens fundamental verändern, von der Industrie 4.0 über autonome Maschinen bis hin zum Einsatz intelligenter Algorithmen in der Medizin oder einer Veränderung unserer Mobilität. CO2-Reduktion und Klimaschutz sind zentrale Themen in der globalen Gesellschaft. Was bedeutet dies für die Mobilität auf der Suche nach neuen und alternativen Antriebsformen für die (Automobil-)Wirtschaft und Arbeitswelt?  Während häufig über mögliche zukünftige Szenarien debattiert wird, so zum Beispiel über die Zukunft der Arbeit, ist der Weg, der in diese Zukunft führen soll, allerdings noch völlig offen. Gerade in der Gestaltung dieser Scharnierphase, zwischen Altem und Neuem, liegt die besondere gesellschaftliche Herausforderung. Wie lässt sich dieser Übergang stabil gestalten?" – Ranga Yogeshwar

Science Slam

Junge Wissenschaftler*innen präsentieren beim Science Slam in je 10 Minuten ihre Forschungsprojekte – anschaulich, kurzweilig und unterhaltsam. So werden Mobilität, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung zum mitreißenden Bühnenprogramm. Und das Publikum bildet die Jury und entscheidet, wer den Slam gewinnt!

Trennlinie




homePORT - das HPA-Reallabor als Messegelände im Herzen des Hafens

Was? Reallabor im Hamburger Hafen
Wo? homePORT
Wann? 14. Oktober 2021 

Pünktlich zum Start des ITS Weltkongresses eröffnet der Container Campus "homePORT" und ist für Besucher*innen des Public Day zugänglich. Der homePORT ist ein im Herzen des Hamburger Hafens gelegener Innovationscampus und urbanes, maritimes Reallabor, dessen Ziel es ist, innovativen und ambitionierten Hafenakteuren, der Wissenschaft, Technologieunternehmen und Start-Ups einen Freiraum zum Ausprobieren, Experimentieren und Vernetzen zu geben.

Während des ITS Weltkongresses wird der homePORT zum dronePORT: Auf der exklusiven Demonstrationsfläche finden während der gesamtem Kongresswoche täglich verschiedene Drohnen-Demonstrationen statt: Ob Flug-, Schwimm- oder Unterwasserdrohnen – hier kann man sich alles aus nächster Nähe anschauen. Neben den Drohnen gibt es weitere Aussteller und Demonstrationen zu 3D-Druck und Sensorik.

Für den Besuch des homePORT gilt ebenfalls 2G. Sofern du nicht bereits den 2G-Check an der Messe vollzogen hast, kannst du mit deinem Ticket (ausgedruckt oder digital) diesen auch direkt am Homeport machen lassen. Bringe dazu auch den entsprechenden 2G-Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Programm am Public Day: 

  • 09:00-17:00 Uhr: Messestände am homePORT
  • 09:30-10:30 Uhr: echo.1: homePORT Wasserdrohnen-Demonstration
  • 11:30-12:30 Uhr: Surprise: Urban Air Mobility, Flugdrohnen-Demonstration
  • 13:00-14:00 Uhr: Blue Atlas Robotics: homePORT Wasserdrohnen-Demonstration
  • 14:00-14:30 Uhr: RoBoVaas: kleine, unbemannte Über- und Unterwassereinheiten (UAVs) für die Schifffahrt
  • 15:00-16:00 Uhr: Matternet: Flugdrohnen-Vorführung 

Weitere Informationen zur Location, zum Programm und den einzelnen Projekten gibt: ITS 2021´World Congress @homePORT

Trennlinie


ITS-Velotour

Eine Frau und ein Mann fahren Fahrrad auf einer breiten Straße. An der Seite sind Bäume zu sehen.

Was? Radtour zu ITS-Projekten
Wann? 11.-15. Oktober 2021 | Mo-Fr (außer mittwochs): 10:00 Uhr und 14:00 Uhr | Dauer: 90-120 Minuten, ca. 12 Kilometer

Wichtig:  Die Teilnahme muss nach der Anmeldung zum Public Day vorab gebucht werden.

Erlebe Hamburgs ITS-Projekte auf einer geführten Fahrradtour! Diesen Programmpunkt kann man nicht nur am Public Day entdecken, sondern während des gesamten ITS Weltkongresses vom 11. bis zum 15. Oktober. Die Tour steuert unter anderem diese Projekte an: 

  • Hamburg-Takt
  • VRU/Vulnerable Road Users
  • aVME - Automatisierte Verkehrsmengenerfassung
  • Pop-Up-Bikelanes
  • Prio-Bike-HH
  • Bike+Ride Hamburg Station Hoheluft
  • BiDiMoVe²
  • Reallabor Ladestation
  • hvv switch Point
  • Hamburger Radverkehrszähnetz
  • Fahrradstraße Außenalster und die DB Rad+App

Auf dieser Tour entdecken Mitfahrerinnen und Mitfahrer zum Beispiel Projekte wie "VRU/Vulnerable Road Users". Sensoren erkennen an Verkehrspunkten schwächere Verkehrsteilnehmende wie Fußgänger und Radfahrer und können diese Daten an Fahrzeuge weitergeben. Projekte wie Pop-Up-Bikelanes, wie gerade am Schlump erfahrbar, können auf Straßen eingerichtet werden, die keine oder nur eine unzureichende Radverkehrsinfrastruktur aufweisen, aber eine wichtige Verbindungsfunktion für den Radverkehr haben.

Am Ende des Leinpfades an der Krugkoppelbrücke an der Außenalster befinden sich zwei von mehr als 55 Zählstellen des Hamburger Radverkehrszählnetzes. Die Zählstellen sind über die Stadt auf Hauptverkehrs- oder Bezirksstraßen, Velorouten und Nebenstrecken installiert, mittelfristig sollen es rund 100 im gesamten Stadtgebiet werden. Sie bilden die Grundlage für den Radverkehrsausbau sowie zur sinnvollen und effizienten Aufteilung der Verkehrsräume im Sinne der Mobilitätswende. Für die Teilnahme an der Tour musst du dich zunächst für den Public Day registrieren. Anschließend kannst du dich für die ITS-Velotour durch Hamburg anmelden. 

Übrigens: Die ITS Velotour kannst Du auch selbst fahren: Über die App "komoot" findest Du die Route mit vielen Fotos und Erklärungen. Entdecke die ITS-Velotour hier im Detail. Du hast die komoot-App noch nicht? Mit dem Code ITS2021VELOTOUR bekommst Du die App inklusive einer Region kostenlos. Das gilt es zu beachten: 

  • Nur einlösbar auf komoot
  • Gültig für Neukunden bei komoot
  • Gültig bis 5. November 2021

Wenn Du den Code nutzt, folgst Du automatisch dem Account „Fahr ein schöneres Hamburg“, in dem Du die ITS Velotour findest. Viel Spaß beim Radeln, ob auf einer der geführten Touren während des ITS Weltkongresses oder auf eigene Faust.

Die Karte zeigt eine Strecke, die auf einer Karte eingezeichnet ist.


Trennlinie




driversity Festival

Was? Mobilitätsveranstaltung von driversity
Wann? 12.00-18.30 Uhr; im Anschluss Get Together

Im Rahmen des ITS Public Days haben zehn interessierte Bürger*innen die Möglichkeit, an einer Mobilitätsveranstaltung des Kooperationspartners driversity teilzunehmen. driversity ist ein Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und mobilitäts-affinen Menschen, die das Thema nachhaltige (Mitarbeiter-)Mobilität neu denken. Dich erwartet ein Mix aus Wissen, Kontakten, Erlebnissen und Ausprobieren zu den Themen Mobilität, New Work und wie die Städte der Zukunft aussehen könnten. Eine Abendveranstaltung wird den Tag gebührend abrunden. Bewirb Dich jetzt für eines der exklusiven Tickets für den 12.10.201 in Hamburg. Für die Teilnahme ist eine Registrierung für den Public Day notwendig - auch wenn Du am 14.10. selbst nicht dabei sein kannst.

TaBulaLog-Projekt Live in Lauenburg/Elbe

Was? TaBulaLog-Projekt live erleben
Wann? ab 15 Uhr
Wo? Amtsplatz in Lauenburg/Elbe, vom ZOB sehr bequem zu Fuß zu erreichen

Das Besondere an dem Projekt TaBuLa-LOG ist die Kombination von Personen- und Güterverkehr. In seiner Testumgebung in Lauenburg steigt ein Transportroboter namens "Laura" an ausgewählten Haltestellen in ein automatisiertes Shuttle ein und legt den größten Teil ihrer Strecke im Fahrgastraum des Shuttles zurück. In der Nähe ihres Ziels steigt sie aus und legt die letzte Meile selbständig zurück. Laura stellt derzeit die Post der örtlichen Behörden zu. Die Strecke, auf der das Shuttle und Laura unterwegs sind, bietet eine Vielzahl von Herausforderungen wie Kopfsteinpflaster und steile Steigungen, die das Forschungsprojekt in seiner Art einzigartig machen. Bislang wurden Personen- und Güterverkehre meist getrennt voneinander betrachtet. Im Sinne einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Mobilität, die unter anderem auf eine Reduzierung des Verkehrsaufkommens abzielt, sollten beide Verkehrsarten allerdings gemeinsam bedacht werden. TaBuLa-LOG untersucht die Integration von autonomen Lieferrobotern in einen automatisierten Personenshuttle.

Bei einem Besuch im Reallabor von TaBuLa-LOG in Lauenburg/Elbe hast Du die Möglichkeit, in einem automatisierten Kleinbus durch die Altstadt zu fahren und mit ein wenig Glück steigt an einer der Haltestellen Laura dazu, ein kleiner Transportroboter. Auch sie nutzt das Shuttle zur Überwindung weiterer Strecken, ehe sie wieder aussteigt und ihre transportierten Briefe eigenständig ausliefert

Anmeldung: Registrierung zum Public Day (auch wenn Du am 14.10. selbst nicht dabei sein kannst) - keine weitere separate Anmeldung notwendig


*Programmänderungen vorbehalten.

Themenübersicht auf hamburg.de

ITS Weltkongress 2021

Karte vergrößern

Messe-Eingang Ost

Termin(e)

ITS Weltkongress 2021

11. bis 15. Oktober 2021

Public Day

14. Oktober 2021

Jetzt für den Public Day anmelden

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.