Symbol
Header_2019_12_16

Ihr neuer Arbeitgeber Einblicke in Hamburgs Berufsvielfalt

Die Beschäftigungsmöglichkeiten bei der Stadt Hamburg sind vielfältig. Lesen Sie was Hamburgs Beschäftigte zu erzählen haben. 

Einblicke in Hamburgs Berufsvielfalt

Nathalie Ripplinger (Bachelor Public Management - Standesbeamtin im Bezirksamt Wandsbek):

Standesbeamtin #letshamburg
 "Als Standesbeamtin begleite und unterstütze ich die Bürgerinnen und Bürger auf allen wichtigen Lebensstationen. In einem Moment wird die Freude über ein neugeborenes Kind geteilt, in einem anderen Moment wird den Menschen Trost gespendet, die gerade einen geliebten Menschen verloren haben. Selbst am wohl schönsten Tag im Leben eines Paares darf ich als Standesbeamtin im Rahmen der Eheschließung mitwirken. Dass im Hintergrund von all' diesen emotionalen Erlebnissen viel Gesetzesanwendung und Verwaltungsarbeit stattfindet, macht die Arbeit so anspruchsvoll und interessant."

Franziska Hamann (Dipl.-Sozialökonomin, Dipl.-Verwaltungswirtin - Leiterin Hamburger Dom, Hafengeburtstag und bezirkliche Märkte) 

#letshamburg
"Mein Team und ich organisieren Hamburgs wichtigste Veranstaltungen. Hinter den bunten Kulissen mit den hunderttausenden Besuchern und strahlenden Kinderaugen stecken viel Verwaltungs- und Organisationsarbeit, viele ernsthafte Themen rund um die Sicherheitskonzepte und sehr viel Verantwortung. Besonders spannend für uns ist aber, dass sowohl aktuelle und gesellschaftliche Entwicklungen als auch unsere eigenen kreativen Ideen in unsere Arbeit einfließen und dass wir so mit vielen verschiedenen interessanten Akteuren zusammenarbeiten."  

My Lien Nguyen (B.Sc. Geomatik – Geoinformatikerin im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung)

#letshamburg
"Als Beschäftigte der Urban Data Plattform visualisiere ich die Geodaten unserer Kundinnen und Kunden in Form von Web-Diensten in Online-Portalen. Diese Web-Dienste können in verschiedensten Anwendungen betrachtet werden. Dabei ermöglichen sie Bürger und Bürgerinnen themenbasiert über aktuelle Zustände oder Pläne von Geoobjekten in Hamburg sich zu informieren. An meiner Tätigkeit schätze ich die vielfältigen Projekte, die Abwechslung und Spannung bereiten." 

Thomas Koy (Verwaltungsangestellter im Liegenschaftsmanagement, Großmarkt Obst, Gemüse und Blumen)

Mann vor Obstkisten #letshamburg
"Ob Lagerräume von 10 m² oder Umschlaghallen von 1.000 m²  - wir lasten alle Flächen optimal aus. Der Apfelbauer aus dem Alten Land, der Granatapfelerzeuger aus der Türkei oder der Ingwerimporteur aus China - bei uns stehen Kundinnen und Kunden im Vordergrund. Für alle Beteiligten eine optimale Lösung zu finden, das macht für mich den Reiz dieses Jobs aus."

  

Susanne Hansen (Ärztin - Schulärztin im Bezirksamt Altona): 

Portrait Frau
"Bei meiner Tätigkeit kann ich denen helfen, die am Rande der Gesellschaft sonst keine Hilfe erfahren."

 

 

 

Dorothee Weniger (M. Eng. - Geoinformation und Management - Fachbereichsleiterin Verkehrsdaten im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung) 

Portrait junge Frau
 "Als Vermessungsingenieurin trage ich mit dazu bei, dass die Hamburger Infrastruktur den Bedürfnissen der Menschen der Stadt entspricht. Gegenstand meiner Arbeit sind die digitalen Geodaten, konkret die Straßeninformationsbank der Stadt. Auf dieser Basis wird ein Management der Straßen und Wege möglich. Dabei kann ich mich immer wieder neuen technischen, fachlichen und organisatorischen Herausforderungen stellen."

   

Rajesh Mahalingam (M. Sc. Geomatik - Entwickler Geodateninfrastruktur im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung): 

Portrait Mann
"Als Geoinformatiker entwickle ich ein digitales Partizipationssystem für eine zukunftsorientierte Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg bei geobasierten Beteiligungsverfahren. Mein Team wird es ermöglichen, dass die Bürgerinnen und Bürger interaktiv auf einer digitalen Karte ihre Anliegen eintragen, sich über aktuelle Planungsstände informieren und Beiträge kommentieren können. An meiner Arbeit schätze ich besonders die Innovativität und Kreativität. Ich fühle mich hier wohl und zufrieden."

  

Marleen Budewitz (Justizvollzugsbeamtin in der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel)

Portrait Mann
„Der Job als Justizvollzugsbeamtin in Hamburg bietet mir einen sicheren, abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz. Schon während meiner  zweijährigen Ausbildung war es vom ersten Tag an spannend und interessant. Jeden Tag erwarten mich nun in der Justizvollzugsanstalt neue Situationen. Ich treffe hier auf Insassen aus verschiedenen sozialen Schichten und Nationen und der Umgang mit ihnen fordert ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl. Es fasziniert mich, sich mit Menschen zu beschäftigen, sie kennenzulernen und zu unterstützen.“

Hier geht es zu den Einstiegsmöglichkeiten

Jobs


Vielfältige Angebote in Hamburg