Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Corona-Pandemie in Hamburg Helfende (w/m/d) für die Zentrale Unterstützung Kontaktnachverfolgung (ZUK) gesucht

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sie möchten aktiv zur Eindämmung der Corona-Pandemie beitragen? Die Freie und Hansestadt Hamburg sucht dringend weitere Kolleginnen und Kollegen.
Unterstützen Sie die zentrale Kontaktnachverfolgung und bewerben Sie sich noch heute!

Freundliches Telefonat aus dem Büro

Helfende (w/m/d) für die Zentrale Unterstützung Kontaktnachverfolgung (ZUK) gesucht

Ihre Aufgaben im ZUK

  • Personen, die mit Corona-positivgetesteten Menschen Kontakt hatten, kontaktieren Sie telefonisch,
  • anhand eines strukturierten Fragenkatalogs ermitteln und klassifizieren Sie diese Kontakte in Kontaktklassen,
  • ggf. sprechen Sie Quarantänemaßnahmen sowie bestimmte Verhaltensmaßgaben aus und leisten telefonische Beratung/Aufklärung bzw. geben Informationen weiter,
  • Sie pflegen die anfallenden und notwendigen Daten zur weiteren Verarbeitung.

Die Fachanwendung der Software „Hamburger Pandemie Manager“ stellt dabei das zentrale Instrument sämtlicher Tätigkeiten dar. Ihre Arbeit führen Sie weitestgehend papierlos am PC durch. 

Nötige Qualifikation

  • Sie besitzen PC-Grundkenntnisse und die Arbeit am Computer ist Ihnen vertraut,
  • der Umgang mit Menschen macht Ihnen Spaß und Sie können Gespräche empathisch und strukturiert führen,
  • Sie sind dienstleistungsorientiert sowie belastbar und zuverlässig,
  • neben fließenden Deutschkenntnissen verfügen Sie gegebenenfalls über weitere Fremdsprachenkenntnisse (vorteilhaft).

Des Weiteren sollten Sie bereit sein, sowohl im Schichtdienst als auch am Wochenende zu arbeiten.

Einsatzort, Arbeitszeiten und Vergütung

Arbeitsort ist der Friedrich-Ebert-Damm 160.

Die Arbeitszeiten sind in Vollzeit (39 Stunden/Woche) und in Schicht- und Wochenendarbeit, täglich von 7.00 bis 21.00 Uhr, organisiert. Entsprechende Zulagen für Wochenendarbeit werden nach Tarif bezahlt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist in der Regel ab 20 Stunden möglich.

Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 4, Stufe 1 des Tarifvertrages der Länder (TV-L). Dies beträgt derzeit ca. 2.400 € Brutto bei Vollzeitarbeit.

Das Arbeitsverhältnis ist auf ca. sechs Monate befristet, wobei eine Option auf Verlängerung besteht. Diese ist jedoch von der Entwicklung der Pandemiebekämpfung abhängig.

Zum weiteren Bewerbungsverfahren 

Wenn Sie Ihre Stadt Hamburg unterstützen möchten, fügen Sie bitte folgende Dokumente Ihrer Bewerbung bei:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis eines Schul- und ggf. weiterer Bildungsabschlüsse
  • Arbeitszeugnis (optional)
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis

Ihre vollständigen Unterlagen senden Sie bitte an folgendes E-Mail-Postfach:

zuk-bewerbung@kasse.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.