34 Neugründungen Hamburg weiter Stiftungshauptstadt

In 2014 wurden in Hamburg 34 neue Stiftungen gegründet. Hamburg bleibt damit unangefochten Deutschlands Stiftungshauptstadt. 1.337 Stiftungen verfügen über ein Gesamtvermögen von rund 8,35 Milliarden Euro. Auf den weiteren Plätzen folgen München mit 929 Stiftungen und Berlin mit 846 Stiftungen.

Grafik mit Förderschwerpunkten bei den Stiftungsneugründungen in 2014   

Stiftungshauptstadt Hamburg - FHH

„Die Zinsen sind niedrig. Trotzdem gründen viele Hamburgerinnen und Hamburger neue Stiftungen und setzen sich für das Gemeinwohl ein. Immer mehr Stiftungen stellen sich dabei den gesellschaftlichen Herausforderungen. Im vergangenen Jahr wurden alleine elf neue Stiftungen gegründet, die sich für die Förderung der Jugend oder im Sozialwesen engagieren“,  sagt Justizsenatorin Jana Schiedek.

Die im Jahr 2014 neu gegründeten Stiftungen haben ein Gesamtvermögen von rund 79,8 Millionen Euro. Die Zwecke der neu errichteten gemeinnützigen Stiftungen verteilten sich wie in der oben abgebildeten Grafik. 

Das Stiftungswesen hat in Hamburg eine lange Tradition. Immer mehr Menschen entscheiden sich, ihr Vermögen in eine eigene Stiftung zu geben. In Hamburg erfolgt die rechtliche Anerkennung der Stiftungen zentral in der Behörde für Justiz und Gleichstellung. Das Referat Stiftungsangelegenheiten berät Stifterinnen und Stifter. Das Verfahren zur Anerkennung einer gemeinnützigen Stiftung ist gebührenfrei.

Kontakt

Dr. Sven Billhardt

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Justizbehörde
Pressestelle
Drehbahn 36
20354 Hamburg
Adresse speichern

Empfehlungen