Justizbehörde

Wiederauflage Für Führer, Volk und Vaterland

Zur Ausstellung „Die Rosenburg - Das Bundesjustizministerium im Schatten der NS-Vergangenheit“ legt die Justizbehörde ihr Standardwerk "Für Führer, Volk und Vaterland - Hamburger Justiz im Nationalsozialismus" neu auf. Erhältlich ist es beim Pförtner des Hanseatischen Oberlandesgerichts gegen eine Schutzgebühr von 15,- Euro.

Wiederauflage des Standardwerks der Justizbehörde "Für Führer, Volk und Vaterland"

Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus kann niemals abgeschlossen sein. Und so ist auch dieser Nachdruck kein Schlussstrich. Dieser Nachdruck mahnt, nicht zu vergessen. Die in der Justiz Arbeitenden soll er erinnern, was »im Namen des Gesetzes« geschehen kann, wenn man keine eigene Verantwortung übernimmt, das Denken anderen überlässt und sich einem Regime unterwirft, das menschenverachtend agiert.

Der Nachdruck kommt zur richtigen Zeit. Dieses Jahr ist ein wichtiges historisches Datum. Vor 70 Jahren wurde in Deutschland das Grundgesetz verabschiedet. Damit hatte Deutschland den Schritt zu einer pluralistischen, offenen Gesellschaft vollzogen und sich endgültig vom Nationalsozialismus abgewandt. Deutsche Werte feiern die Menschlichkeit: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Die Schrecken der NS-Zeit dürfen nicht wieder in der Versenkung verschwinden. Aktuell gibt es in der Gesellschaft politische Tendenzen, die die Menschenwürde, die Gleichheit aller, die Meinungs- und die Religionsfreiheit vehement angreifen. Stimmen, die sich positiv auf die NS-Zeit beziehen, finden Gehör und werden weiterverbreitet. Schritt für Schritt werden menschenverachtende Auffassungen enttabuisiert und salonfähig. Die gesellschaftlichen Werte werden angegriffen.

Ausgangspunkt von alldem ist die Erinnerung. Alle müssen wissen, was damals geschah, damit heute so etwas nicht mehr passieren kann. Die Parole heißt: Gegen das Vergessen! Die Geschichte wirkt weiter. Mit dem vorliegenden Nachdruck, der sowohl beim Pförtner des Hanseatischen Oberlandesgerichts gegen eine Schutzgebühr von 15,- Euro erhältlich als auch als Download verfügbar ist, möchten wir als Justizbehörde einen Teil dazu beitragen.

Downloads