Die Tarpenbek tritt über die Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Katastrophenschutz Warndienst Binnenhochwasser

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit dem Warndienst Binnenhochwasser Hamburg (WaBiHa) informiert der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) im Auftrag der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) über mögliche Hochwassergefahren in Folge von Niederschlägen an den wichtigsten Hamburger Binnengewässern.

Der Hamburger Katastrophenschutz – So werden Sie gewarnt und informiert

Der aktuelle Warnstatus für derzeit 39 beobachtete Pegel wird rund um die Uhr als Karte und Tabelle ausgegeben. Bei Gefahr oder Eintritt von Hochwasser werden über Lageberichte weitergehende Informationen veröffentlicht und ggf. die Betroffenheit einzelner Gewässer dargestellt.

Die Ammersbek tritt über die Ufer Die Ammersbek tritt über die Ufer (06.02.2011)

Neben der Darstellung der Hochwassersituation im Internet werden die Wasserbehörden und mit der Gefahrenabwehr betraute Dienststellen (Behörde für Inneres und Sport, Polizei, Feuerwehr) bei Eintritt einer Gefahrenlage direkt per E-Mail informiert.

Der Warndienst Binnenhochwasser Hamburg ist über www.wabiha.de im Internet zu erreichen. Von hier aus können auch die Internetseiten der Hochwasserzentralen von Schleswig-Holstein und Niedersachsen aufgerufen werden. Bundesweite Informationen zur Hochwasserlage sind unter www.hochwasserzentralen.de zu finden.

 
Ansprechpartner in Sachen Warndienst Binnenhochwasser ist:

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Herr Ackermann - Tel: 040 428 26 - 25 12

Behördenauskunft
Vermittlung bei Nichterreichbarkeit eines der o.a. Ansprechpartner
Tel: 040 115

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch