Symbol

Gemeinsam gegen sexuellen Kindesmissbrauch "Trau dich!" Theaterstück zur Prävention des sexuellen Missbrauchs

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

"Trau dich!", die bundesweite Initiative, die in enger Kooperation mit den Bundesländern und den Fachstellen zur Prävention des sexuellen Missbrauchs umgesetzt wird.

Trau Dich! Trau Dich, ein Theaterstück zur Prävention gegen sexuellen Missbrauch.

"Trau dich!" Theaterstück zur Prävention des sexuellen Missbrauchs

Kinderrechte, körperliche Selbstbestimmung und sexuelle Übergriffe sind die Themen des Theaterstücks “Trau dich!”, das die Kompanie Kopfstand im Juni und November 2015 in Hamburg auf die Bühne bringt. Das in Berlin Anfang März 2013 uraufgeführte Stück ist ein zentrales Element der bundesweiten Initiative “Trau dich!” zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) startete diese Initiative auf Bundesebene gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem jeweiligen Kultusministerium im November 2012. Ziel ist es, Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren über ihre Rechte aufzuklären, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie zu informieren, wo sie im Falle eines Übergriffs Hilfe finden. Sexuelle Gewalt darf kein Tabuthema bleiben. Fragen zum Kinderschutz und zur Aufklärung über sexuelle Gewalt sollen genauso selbstverständlich und unbefangen gestellt werden können wie Fragen zum sozialen Miteinander.

In Hamburg sind von Juni 2015 bis Anfang 2017 acht Theateraufführungen geplant, mit denen Kinder im Grundschulalter direkt erreicht werden sollen. Darüber hinaus werden in Fortbildungsveranstaltungen schulische Fachkräfte weitergebildet. Ebenso werden Informationsabende für die Eltern angeboten.

Die Initiative steht in Hamburg unter der Schirmherrschaft von Ties Rabe, Senator für Schule und Berufsbildung und wird von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration unterstützt. Ein Kooperationsverbund mit der Beratungsstelle Gewaltprävention, dem Landesinstitut für Lehrerfortbildung und Schulentwicklung, Abt. Beratung – Vielfalt, Gesundheit und Prävention sowie den Hamburger Fachberatungsstellen gegen sexualisierte Gewalt und für sexuelle Bildung ist für die Umsetzung verantwortlich.

Weitere Informationen zum Internetportal unter http://www.trau-dich.de
Informationen zur Initiative “Trau Dich!” unter http://www.bzga.de/presse/daten-und-fakten/

Die neuen Termine der Vorstellungen
im Spätherbst 2018 für Klasse 3 + 4:

Dienstag, 06. November 2018 und Mittwoch, 07. November 2018 - 9:00 Uhr und 11:30 Uhr
im Rudolf-Steiner-Haus,
Mittelweg 11-12 · 20148 Hamburg

Nach der ersten Aufführungen schon gab es Presseberichte aus Hamburg:

Trau dich! – eine Präventionsbotschaft wird zur Schulkultur

Am 09.06. und 10.06.2015 fiel in Hamburg der Startschuss für zwölf Theateraufführungen der bundesweiten Initiative „Trau dich!“ zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs. Sie bilden, neben verpflichtenden Fortbildungen für die schulischen Fachkräfte, das Grundgerüst für das Projekt an den Hamburger Grundschulen, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) damit im fünften Bundesland umgesetzt wird.

Die Auftaktveranstaltungen im Schauspielhaus sowie die weiteren zwei Aufführungen am folgenden Tag im Bürgerhaus Wilhelmsburg wurden insgesamt von ca. 1300 Schülerinnen und Schülern, ihren Begleitpersonen und weiteren Gästen aus Schulen, Fachberatungsstellen, Kitas, Stiftungen u.s.w. mit viel positiver Rückmeldung aufgenommen. „Endlich weiß ich, wie ich dieses schwierige Thema im Unterricht behandeln kann, ohne Eltern und Kinder zu beunruhigen.“, erklärte eine Lehrerin erleichtert, nachdem sie die vier Schauspieler knapp 80 Minuten im Bürgerhaus Wilhelmsburg auf der Bühne und mit den Kindern im Zuschauerraum in Aktion erlebt hat.

Die Kooperation mit der Initiative „Trau dich!“ ist ein wichtiger Baustein zur Ergänzung der bisherigen Angebote und Maßnahmen gegen sexualisierte Gewalt, zum Kinderschutz und zur Gewaltprävention im Rahmen der schulischen Sexualerziehung. Die Initiative „Trau dich!“ verstärkt die umfangreichen und spezifischen Qualifizierungsangebote für schulische Fachkräfte über das LI (http://li.hamburg.de/vielfalt-gesundheit-praevention/) und die Beratungsstelle Gewaltprävention (www.hamburg.de/gewaltpraevention) sowie die laufenden Präventionsmaßnahmen in den Schulen.

Die Hamburger Schulen wollen gemeinsam mit den Elternhäusern die Kinder altersgerecht aufklären und stark machen. Durch die angemessene Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder und Kenntnisse über Kinderrechte wird das Machtgefälle zwischen ihnen und den Erwachsenen abgebaut, und sie kommen als mögliche Opfer weniger in Frage. „Trau dich!“ ist hier eine wichtige Präventionsbotschaft. Eine entsprechende Schulkultur, die von allen gelebt wird, fördert ein solch positives Klima des Hinsehens und der Offenheit, die zu einer Abschreckung potenzieller Täter und Täterinnen beiträgt.

Durch die Kooperation mit der Initiative „Trau dich!“ sollen alle Beteiligten an Schulen, insbesondere die Lehrkräfte, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler sensibilisiert werden.

Kontakt und Anmeldung:
Stefani Voß

Beratungsstelle Gewaltprävention
Hamburger Straße 129
20083 Hamburg
Tel.: (040) 4 28 63 - 7009
Fax: (040) 4 27 31 - 1646
E-Mail: stefani.voss@bsb.hamburg.de

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!