Personalamt

Ausbildung Feuerwehr Kraftfahrzeugmechatronikerin / Kraftfahrzeugmechatroniker f?r Nutzfahrzeugtechnik

Schrauben, t?fteln, Probleme l?sen! Werden Sie Profi f?r die umfangreiche Technik unserer Einsatzfahrzeuge.

Kraftfahrzeugmechatronikerin / Kraftfahrzeugmechatroniker f?r Nutzfahrzeugtechnik

Kapitel?bersicht

Einstellungsvoraussetzungen

Sie verf?gen mindestens ?ber den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss.

Sie absolvieren erfolgreich den Eignungstest f?r Auszubildende im Kfz-Handwerk der Innung des Kfz-Handwerks Hamburg und das Auswahlgespr?ch bei der Feuerwehr Hamburg.

Sie begeistern sich f?r Technik und Elektronik, wollen Zusammenh?nge erkennen sowie ergr?nden. Dank Ihres handwerklichen Geschicks und Ihrer Kreativit?t finden Sie auch bei au?ergew?hnlichen Problemen eine L?sung. Sie haben Spa? daran, im Team zu arbeiten und ?ben Ihre T?tigkeiten sorgf?ltig und verl?sslich aus.

Sie sind bereit, viel im Stehen und in der Hocke zu arbeiten und k?rperlich in der Lage, schwere Bauteile heben zu k?nnen. Gegen Staub, Dampf, L?rm sowie Arbeit mit ?len und Fetten haben Sie keine Abneigung.

?

Kapitel?bersicht

Ausbildung

Die 3,5-j?hrige duale Berufsausbildung umfasst betriebliche und schulische Ausbildungsbl?cke.

Die innerbetriebliche Ausbildung findet im Technik-Zentrum der Feuerwehr Hamburg, (Gro?mannstr. 10, 20539 Hamburg) statt und wird durch die ?berbetriebliche Ausbildung im Berufsbildungszentrum der Innung des Kfz-Handwerks erg?nzt.

Der begleitende Berufsschulunterricht wird in der Beruflichen Schule Fahrzeugtechnik im Rahmen von Blockunterreicht erteilt.?

Ihre Ausbildungsverg?tung stellt sich wie folgt dar:

?Ausbildungsjahr????? ?Brutto-Ausbildungsentgelt im Monat
?1. Ausbildungsjahr? 936,82 Euro
?2. Ausbildungsjahr? 990,96 Euro
?3. Ausbildungsjahr?1.040,61 Euro
?4. Ausbildungsjahr?1.109,51 Euro

Das Ausbildungsentgelt richtet sich nach Ma?gabe des ? 8 TVA-L BBiG.

?

Kapitel?bersicht

Berufsbild

Motorenger?usche lassen Ihr Herz h?ren schlagen, aber Autos und Motorr?der sind Ihnen eine Nummer zu klein? Dann sind L?schfahrzeuge und Rettungswagen bestimmt mehr Ihr Ding. Als Kfz-Mechatronikerin/ Kfz-Mechatroniker mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik halten Sie den Fuhrpark der Feuerwehr Hamburg instand. Sie k?mmern sich um die Wartung und Reparatur der Motoren, Fahrwerke, Bremsen, Abgasanlagen und die komplexe fahrzeugtechnische Ausstattung. Mithilfe elektronischer Mess- bzw. Diagnoseger?te pr?fen sie u.a. Bremsanlagen und Antriebsaggregate. Sie diagnostizieren Fehler und beheben deren Ursache. Das Austauschen defekter Bauteile geh?rt ebenso zu Ihren Aufgaben, wie der ?lwechsel oder die Fahrzeuge mit Aufbauten, Anh?ngern, Zusatzsystemen und Sonderausstattungen auszur?sten.

Bei der ?berwiegenden Zahl der Fahrzeuge handelt es sich um Sonderanfertigungen unterschiedlicher Fahrzeughersteller und -typen mit einer Vielzahl von hydraulischer, pneumatischer, elektrischer und elektronischer Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Zum Teil handelt es sich um Einmalanfertigungen f?r die Feuerwehr Hamburg (z. B. Kr?ne, Abrollbeh?lter ?Dekontamination?, Abrollbeh?lter ?Gefahrgut?), die h?chste Technik darstellen und unter anderem ?ber Bordcomputer und SPS (speicherprogrammierbare Steuerung) betrieben werden.

?

Kapitel?bersicht

Bewerbung

Die Ausbildung beginnt jedes Jahr zum 1. August. Wir nehmen ab sofort Bewerbungen f?r den Ausbildungsbeginn ab 1. August 2020 entgegen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019.

Senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit dem Betreff ?Bewerbung f?r die Ausbildung KFZ, Vorname Nachname? und folgenden Unterlagen

  • individuelles Bewerbungsanschreiben mit Unterschrift
  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Unterschrift
  • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse bzw. des Schulabschlusszeugnisses
  • Zertifikat "Eignungstest f?r Auszubildende im Kfz-Handwerk" der Innung des Kfz-Handwerks Hamburg
  • ggf. Nachweise zu Ausbildungen, beruflichen T?tigkeiten, F?hrerschein, Praktika, ehrenamtlichem Engagement

an

Feuerwehr Hamburg
Personalauswahlzentrum
F0132Sc
Westphalensweg 1
20099 Hamburg

oder per Mail an recruiting@feuerwehr.hamburg.de als einteiliges PDF-Dokument.

Achtung: Unvollst?ndige Bewerbungen f?hren zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren. Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da wir keine Bewerbungen zur?ckschicken. Da ein Gro?teil des Schriftverkehrs elektronisch abgewickelt wird, bitten wir Sie, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben und regelm??ig Ihren Posteingang und Spam-Ordner zu ?berpr?fen. Bei Onlinebewerbungen achten Sie bitte darauf, dass alle Bewerbungsunterlagen in einem PDF zusammengef?gt sind und die Gesamtgr??e Ihrer E-Mail (inklusive PDF-Anhang) nicht 5 MB ?bersteigt. Bitte versehen Sie sowohl die E-Mail mit einem pr?zisen Betreff (siehe oben) als auch das einteilige PDF-Dokument mit einem eindeutigen Dateinamen. Im Textfeld Ihrer E-Mail geben Sie bitte Ihre vollst?ndigen Kontaktdaten an.?

?

Kapitel?bersicht

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren f?r die Ausbildung gliedert sich in zwei Teilbereiche

Teil 1: Schriftlicher Test
Den theoretischen Eignungstest absolvieren Sie im Vorfeld Ihrer Bewerbung bei der Innung des Kfz-Handwerks Hamburg. Sie erhalten ein Zertifikat, das Sie bitte Ihrer Bewerbung beilegen.
Der Eignungstest f?r Kfz-Mechatroniker/innen ist kostenlos und findet jeden ersten Montag im Monat in der Innung des Kfz-Handwerks, Billstra?e 41 in 20539 Hamburg statt. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Teil 2: Interview
Im Rahmen eines Einzelgespr?ches machen wir uns ein Bild von Ihren pers?nlichen Kompetenzen und F?higkeiten sowie Ihrer Motivation f?r die angestrebte Ausbildung.

?

Kapitel?bersicht

Karriere

Je nach Stellenkapazit?ten ist eine Weiterbesch?ftigung als Kfz-Mechatronikerin bzw. Kfz-Mechatroniker im Technikzentrum der Feuerwehr Hamburg m?glich.

Nach erfolgreicher Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin bzw. zum Kfz-Mechatroniker erf?llen Sie auch die Voraussetzung f?r die 18-monatige Ausbildung WORK-UP. Damit haben Sie die M?glichkeit als Brandmeister-Anw?rterin/Brandmeister-Anw?rter in das Beamtenverh?ltnis auf Widerruf ?bernommen zu werden (sofern die weiteren Voraussetzungen vorliegen).

Downloads