Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ausnahmegenehmigung Beschäftigung von Kindern in den Medien

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Beschäftigung von Kindern in den Medien

Neben den bereits genannten Ausnahmen dürfen Kinder mit gestaltenden Tätigkeiten beschäftigt werden (§ 6 JArbSchG). Das Amt für Arbeitsschutz kann auf Antrag des Beschäftigers oder Arbeitgebers bewilligen, dass Kinder

  • bei Theatervorstellungen,
  • bei Musikaufführungen und anderen Aufführungen,
  • bei Werbeveranstaltungen sowie bei Aufnahmen im Rundfunk,
  • bei Aufnahmen auf Ton- und Bildträger sowie bei Film- und Fotoaufnahmen

gestaltend mitwirken und an den erforderlichen Proben teilnehmen. 

Die Beschäftigungsmöglichkeit sowie die Beschäftigungsdauer sind vom Alter des Kindes abhängig. Das Amt für Arbeitsschutz legt daher unter anderem fest, wie lange, zu welcher Zeit und an welchem Tag das Kind beschäftigt werden darf.

Näheres über die Antragsvoraussetzungen ist im § 6 JArbSchG zu finden oder beim Amt für Arbeitsschutz zu erfragen. Das Antragsformular finden Sie rechts unter Formulare.

Die Entscheidung des Amtes für Arbeitsschutz ist dem Arbeitgeber schriftlich bekannt zu geben. Er darf das Kind erst nach Empfang des Bewilligungsbescheides beschäftigen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Kinderbeschäftigung und Jugendarbeitsschutz

Amt für Arbeitsschutz

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch