Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Digitalservice „Kinderleicht zum Kindergeld“ jetzt auch digital

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Pilotbetrieb des Online-Dienstes „Kinderleicht zum Kindergeld“ ist gestartet. Eine Zielgruppe von Eltern kann über ein Terminalgerät vor Ort oder Smartphone und Tablet in der Asklepios-Klinik Altona den Online-Dienst nutzen.

Terminal Service Kinderleicht zum Kindergeld Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher lässt sich von der Leiterin des Projekts "Kinderleicht zum Kindergeld", Dr. Brigitte Klamroth, das Terminal für den Service zeigen.

„Kinderleicht zum Kindergeld“ jetzt auch digital

Der Online-Dienst bietet noch mehr Vorteile für die Eltern. Nun müssen keine Originalurkunden mehr an das Standesamt gesendet werden. Die Eltern können mit dem Online-Dienst ihre Angaben digital an das Standesamt und die Familienkasse senden.

Über ein Terminal-Gerät und auch über das eigene Smartphone und Tablet können Eltern in der Geburtsklinik ihre Angaben zur Geburt machen, ihrem Kind rechtskräftig einen Namen geben, die Geburt beim Standesamt beurkunden lassen, Geburtsurkunden bestellen und bequem online bezahlen und in einem Zuge auch das Kindergeld beantragen. Der Eintrag ins Meldewesen erfolgt automatisch. Der digitale Service wird derzeit in der Asklepios Klinik Altona zur Pilotierung einer ausgewählten Zielgruppe von Eltern zur Verfügung gestellt.

Die Authentifizierung und Unterschrift erfolgt mit dem elektronischen Personalausweis und der PIN in Verbindung mit der AusweisApp2. Das Terminalgerät verfügt bereits über die AusweisApp2 und über ein integriertes Kartenlesegerät für den Personalausweis. Bei kompatiblen Smartphones und Tablets müssen die Eltern selber die AusweisApp2 aus den App Stores herunterladen. Den Link zum Online-Dienst erhalten Sie in der Klinik.

Die Bedienung des Online-Dienstes ist denkbar einfach. Über Tastatur oder Display führt die Software selbsterklärend die Eltern durch alle Schritte der Dateneingabe. Die Eltern müssen die Adressdaten nicht mehr eingegeben, da der Online-Dienst diese aus dem Chip des elektronischen Personalausweises ausliest. Auswahlmenüs erleichtern die Eingabe und verbessern die Datenqualität.

Ausblick

Jetzt wird der erfolgreiche Service mit einem Sprachassistenten erweitert, um die Handhabung noch komfortabler zu gestalten und um einen optimalen barrierefreien Zugang für die Eltern zu schaffen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch