Behörde für Umwelt und Energie

Klima-Partner-Vereinbarung Senat und Öffentliche Unternehmen unterzeichnen Klima-Partner-Vereinbarung

Ein Signal für den Klimaschutz und Vorbild für private Akteure

16 Öffentliche Unternehmen haben heute im Bürgermeistersaal des Rathauses die erste Klima-Partner-Vereinbarung unterzeichnet; für den Senat hat Umweltsenator Jens Kerstan die Vereinbarung unterschrieben. In nur zweieinhalb Jahren wollen die beteiligten Unternehmen insgesamt 140.000 Tonnen CO2 einsparen.

Senat und Öffentliche Unternehmen unterzeichnen Klima-Partner-Vereinbarung

Die Unternehmen folgen mit der Vereinbarung dem Wunsch des Senats gemeinsam für den Klimaschutz in Hamburg ein Signal zu setzen und Vorbild für private Akteure in der Stadt zu sein. Mit ihren Klimaschutzmaßnahmen leisten die 16 Unternehmen einen bedeutenden Beitrag zum Ziel des Hamburger Klimaplans, 2 Mio. Tonnen bis 2020 im Vergleich zum Basisjahr 2012 einzusparen.

Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie, erklärte dazu: „Ich freue mich sehr, heute gemeinsam mit den Geschäftsführungen von 16 öffentlichen Unternehmen die erste Klima-Partner-Vereinbarung auf den Weg gebracht zu haben. Gemeinsam setzen wir damit ein Zeichen, dass Hamburg an seinen Klimaschutzzielen festhält.“ Dem Aufruf des Senats sind öffentliche Unternehmen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen gefolgt. Dies zeigt exemplarisch, dass grundsätzlich jedes Unternehmen sich im Klimaschutz engagieren kann. Ebenso zeigt die Vielfalt der Maßnahmen, welche Möglichkeiten es für Unternehmen gibt aktiv zu werden.

Mit der Vereinbarung stellen sich öffentliche Unternehmen aus allen Lebensbereichen als Partner an die Seite des Senats um für alle Hamburgerinnen und Hamburger gemeinsam ein Vorbild zu sein.

Neben technischen Maßnahmen wie der Installation effizienter Wärme- und Kältetechnik, Nutzung von Abwärme und Abwasser zur Energieversorgung und Umrüstung auf LED sind auch Maßnahmen in den Portfolios enthalten, die auf die Mitarbeitenden in den Unternehmen zielen, wie z.B. Trainings für energiesparende Fahrweise. Besonders hohe Einsparungen werden bei Unternehmen erreicht, die ihren Strombezug auf hochwertigen Ökostrom umstellen.

Die neuen „Klima-Partner“ haben in den letzten Monaten gemeinsam mit der Leitstelle Klimaschutz in der Umweltbehörde ein Netzwerk geschaffen, das bereits erste gemeinsame Aktivitäten zur umweltfreundlichen Mobilität plant und auch in weiteren Bereichen Synergien nutzen möchte.

Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie, bedankt sich bei den beteiligten Unternehmen: „Dieses Engagement der Unternehmen ist ein ganz wichtiges Signal für den Klimaschutz in unserer Stadt. Um die Klimaziele zu erreichen, müssen alle mitmachen. Es freut mich, dass wir mit dieser Klima-Partner Vereinbarung zeigen können, wie die Stadt mit einem bunten Mix aus öffentlichen Unternehmen aus allen Lebensbereichen Vorbild sein kann.“

Hintergrund: Der Senat hat mit dem Hamburger Klimaplan anspruchsvolle Ziele zur Reduktion der in Hamburg verursachten CO2-Emissionen gesetzt. Bis 2020 sollen durch Hamburger Maßnahmen 2 Mio. Tonnen CO2 reduziert werden. Dabei hat der Senat sich vorgenommen mit seiner Verwaltung und den öffentlichen Unternehmen Vorbild für private Akteure in Hamburg zu sein. Mit der heute unterzeichneten Vereinbarung werden öffentlichen Unternehmen zum ersten Mal Partner des Senats, um gemeinsam ein Signal für den Klimaschutz in Hamburg zu setzen. Die beteiligten öffentlichen Unternehmen verpflichten sich außerdem, unternehmensbezogene Klimaschutzstrategien und eventuelle Anpassungsstrategien aufzustellen bzw. weiterentwickeln und ihre Aktivitäten zur CO2-Reduktion jährlich zu bilanzieren.

Die Klima-Partner-Vereinbarung wurde von den folgenden Unternehmen unterzeichnet:

  •          Bäderland Hamburg GmbH
  •          Dataport AöR
  •          Elbe-Werkstätten GmbH
  •          Elbkinder Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH
  •          Flughafen Hamburg GmbH
  •          f & w fördern und wohnen AöR
  •          Gasnetz Hamburg GmbH
  •          HAMBURG ENERGIE GmbH
  •          Hamburger Hochbahn AG
  •          Hamburg Messe und Congress GmbH
  •          Hamburg Port Authority AöR
  •          HAMBURG WASSER
  •          Sprinkenhof GmbH
  •          Stadtreinigung Hamburg AöR
  •          Stromnetz Hamburg GmbH
  •          Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH

Weitere Information finden Sie in der Broschüre "Öffentliche Unternehmen als Klima-Partner", die Sie unten auf dieser Seite herunterladen können.

Rückfragen der Medien
Behörde für Umwelt und Energie | Pressestelle | 040.42840-3065 |          
bjoern.marzahn@bue.hamburg.de

Downloads