Behörde für Umwelt und Energie

Expertenrat Klimafolgenanpassung mit konkretem Bezug auf Gebäude

Das EnergieBauZentrum Hamburg beginnt jetzt – in Kooperation mit  der Leitstelle Klimaschutz der Stadt Hamburg – einen Gewerke übergreifenden Expertenkreis zum Thema Klimafolgenanpassung mit konkretem Bezug auf Gebäude aufzubauen.

Klimafolgenanpassung mit konkretem Bezug auf Gebäude

Dieser Expertenkreis soll für Fachfirmen eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bilden und es potenziellen Kunden erleichtern, eine geeignete Fachfirma zu finden.

Teilnehmer des Expertenkreises sind Fachfirmen verschiedener Gewerke, die mit dem Thema Klimafolgenanpassung, z.B. hinsichtlich Starkregenereignissen, Sturm, Hagel, feuchten Wintern und Überhitzungserscheinungen, zu tun haben. Dazu zählen beispielsweise Dachdecker, Klempner, Maler, Installateure / Heizungsbauer, Kälteanlagenbauer, Zimmerer, Rollladen- / Jalousiebauer, Tischler, Fensterbauer, Elektriker, Garten- / Landschaftsbauer, Maurer und Betonbauer, aber auch Planer, Berater und Architekten.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Zunächst werden interessierte Firmen gelistet und ab April 2018 werden in regelmäßigen Abständen, z.B. zwei- bis viermal im Jahr, Treffen organisiert, wobei zu jedem Treffen interessante Impulsgeber aus dem Handwerk und aus der Gebäudetechnik eingeladen werden.

Wer sich angesprochen fühlt oder weitere Fragen hat, ist herzlich eingeladen, mit dem EnergieBauZentrum Kontakt aufzunehmen:

Tel. 040-35905-822 oder energiebauzentrum@elbcampus.de oder www.energiebauzentrum.de

Das EnergieBauZentrum ist der Handwerkskammer Hamburg angegliedert und bietet seit fast 10 Jahren kostenfrei und unabhängig im Auftrag der Stadt Hamburg Beratung zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. Darüber hinaus bietet das EnergieBauZentrum kostenfrei Fach- und Informationsveranstaltungen sowohl für Fach- als auch für Nichtfachleute an.