Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hurricane Festival Festivalalarm in Scheeßel

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vom regional bekannten zum international anerkannten Festival - das Hurricane wächst von Jahr zu Jahr. Mittlerweile kommen jährlich mehr als 70.000 Musikfans nach Scheeßel. Auch dieses Jahr sind wieder viele berühmte Stars der Rock-, Pop-, Hip-Hop- und Elektro-Szene auf dem Hurricane zu Gast.

Hurricane Festival: Termin & Line Up

Hurricane Festival

Termin/e

21. bis 23. Juni 2024

Eintritt

ab 279 Euro

Ort

Eichenring, Scheeßel


Hurricane 2024

2024 gehen die Zwillingsfestivals in Scheeßel und Neuhausen in die nächste Runde! Angekündigt sind nationale und internationale Größen wie Ed Sheeran, The National, Avril Lavigne und K.I.Z.

Weitere bestätigte Künstler*innen sind The Kooks, Sum 41, Ski Aggu, Jungle, Paula Hartmann, Montreal, Ennio und Marsimoto. Besucher*innen, die am Donnerstag anreisen, kommen bei der Warm-Up-Party traditionell schon vor offiziellem Festivalbeginn auf ihre Kosten. 

Line-Up und Timetable 2024

Diese Acts sind unter anderem für die jeweiligen Festival-Tage bestätigt:

Freitag, 21. Juni 2024

Ed Sheeran | Aylivia | The National | Kontra K | Idles | Marsimoto | The Kooks | The Gaslight Anthem | Ski Aggu | Bury Tomorrow | Silverstein | Frank Carter & The Rattlesnakes | Noga Erez | Me first and the gimme gimmes | Bruckner | Stella Bossi | und viele mehr 

Samstag, 22. Juni 2024

K.I.Z | Avril Lavigne | Turnstile | Sido | The Hives | Jungle | Leoniden | Tom Odell | Makko | Brutalismus 3000 | Bombay Bycicle Club | Simple Plan | Paula Hartmann | Danko Jones | The Subways | Alice Merton | und viele mehr 

Sonntag, 23. Juni 2024

Bring Me The Horizon | Deichkind | The Offspring | Giant Rooks | Sum 41 | Pashanim | Feine Sahne Fischfilet | Roy Bianco & die Abbrunzati Boys | Editors | $oho Bani | Großstadtgeflüster | und viele mehr

Vollständiges Line-Up und Timetable: Hurricane Festival

Anreise und Camping 

Das Hurricane Festival lockt jedes Jahr zehntausende Besucher*innen auf den Eichenring im niedersächsischen Scheeßel. Von Hamburg aus ist das Hurricane per Regionalbahn gut zu erreichen. Vom Bahnhof Scheeßel sind es circa 1,5 Kilometer bis zum Festivalgelände.

Besucher*innen mit Festivalpass erhalten neben dem Ticket für die drei Festivaltage auch Zugang zu den Campingplätzen. Wer mag, kann sich ein Camping-Upgrade dazu buchen und so auf einem ruhigeren Areal übernachten. Außerdem stehen besonders nachhaltige Campingplätze zur Verfügung. Sogar das lästige Reservieren von Plätzen für größere Freundesgruppen lässt sich vermeiden, indem man den gewünschten Campingabschnitt vorab reserviert.

Weitere Infos: Camping auf dem Hurricane Festival

Festivals

Großes Festival für jeden Geschmack

Seit 1997 findet das Hurricane Festival jährlich auf dem Eichenring in Scheeßel statt. Aus dem ehemals Rock- und Punk-lastigen Festival wurde im Laufe der Zeit ein Festival für jeden Musikgeschmack. Neben vielen namhaften Punk- und Rockbands, wie den Ärzten, Rammstein, Billy Talent und Blink 182 finden mittlerweile auch Elektro- und Hip-Hop-Künstler*innen ihren Weg zum Hurricane Festival. Das südliche Pendant zum Hurricane Festival ist das Southside Festival. Beide Festivals teilen sich an einem Wochenende die Bands, DJs und weitere Musikacts.

Die Geschichte des Hurricane

Am Eichenring in Scheeßel haben Musikfestivals mittlerweile schon eine lange Tradition, das erste Mal fand es 1973 statt. Schon damals war es ein Event mit vielen Musikgrößen (Chuck Berry; Jerry Lee Lewis, uvm.).

Vier Jahre später fand das "First Rider Open Air" statt, wob damals ein Sachschaden in Höhe von 1,5 Millionen Mark entstand. Im Laufe der Planung des Festivals wurde dem Veranstalter klar, dass er die Bands nicht bezahlen konnte und verschwand mit den Resten aus der Kasse. Die damals als Security engagierten Hells Angels hatten bereits lange vorher ihren Dienst eingestellt, da sie nicht entlohnt worden waren. Als die Bühnenbeleuchtung erlosch und lediglich eine Notbeleuchtung noch spärliches Licht spendete, fingen die betrogenen Musikfans und die um Ihren Lohn geprellten Ordner an das Festgelände in Brand zu setzen. Aufgrund des Vorfalls verbot der damalige Bürgermeister Scheeßels weitere Festivals am Eichenring.

Mit der Wahl eines neuen Bürgermeisters wurde das Verbot aufgehoben und das erste "Hurricane Festival" unter der Leitung von FKP Scorpio fand am Eichenring statt. Damals umfasst das Festival lediglich 20.000 Besucher, wohingegen heute mehr als die dreifache Menge an Besuchern das Hurricane aufsuchen.

Das war das Hurricane 2023

Themenübersicht auf hamburg.de

Kulturlandschaft

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch