Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

#LIVEFROMHAMBURG Der Live-Act der Woche

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburgs musikalisches Herz schlägt auch in der Krise weiter. Hier präsentieren wir Ihnen regelmäßig den Live-Act der Woche.

Jede Woche eine neue KünstlerIn, die in Hamburg live spielt


Kapitelübersicht

Agrippina: Großer Wurf mit wunderbaren Stimmen

Eine Frau mit dunklem Kleid steht links im Bild an eine Wand gelehnt. Rechts im Bild stehen ein Mann und eine Frau, die miteinander sprechen.

Erfolgreich meldete sich Staatsoper Hamburg mit dem Stück „Agrippina“ zurück. Die Händel-Oper von Barrie Kosky feierte am 28. Mai Premiere. Zwei weitere Vorstellungen finden am 6. und am 10. Juni im Großen Haus statt. Unter anderem mit dabei sind Anna Bonitatibus, Julia Lezhneva und Franco Fagioli. Das Ensemble Resonanz wird von Riccardo Minasi geleitet. Die Oper wird auf italienisch mit deutschen und englischen Untertiteln aufgeführt.

Weitere Infos unter: Staatsoper Hamburg

Trennlinie


Kapitelübersicht

Einer kommt, alle machen mit

Christina Rann (links) und Ole Specht (rechts) halten Holzschilder mit dem Schriftzug "Einer kommt" und "Alle machen mit" in die Kamera.

Mit bunten Programmpunkten, die sich thematisch quer durch die Kulturszene zogen, fand am 12. Mai die Solidaritäts-Show "Einer kommt, alle machen mit" statt. Für alle, die am 12. Mai nicht dabei sein konnten, war die Solidaritäts-Show noch bis zum 05. Juni kostenlos im Stream verfügbar. Zur Unterstützung von Kulturschaffenden konnte außerdem noch bis zum 5. Juni gespendet werden. Hamburger Kulturschaffende konnten sich bis einschließlich 5. Juni um Förderung bewerben.

Weitere Infos unter: Einer kommt, alle machen mit

Trennlinie


Kapitelübersicht


Vom 7. bis zum 9. Mai fand der HAFENGEBURTSTAG@HOME digital statt. An drei Tagen wurde der Hafen in diesem Jahr in vollen Zügen von zu Hause aus gefeiert. Highlights waren die beiden Live-Shows am Samstag und am Sonntag. Dazu gab es spannende Music-Acts wie Selig, Tom Klose oder Bernd Begemann und spannende Talkgäste. Beide Live-Shows sind im Stream weiterhin verfügbar.  Im Video sehen Sie die Live-Show vom Samstag mit Anke Harnak als Moderatorin und tollen Gästen wie Flo Mega, Guacayo, Albers Ahoi und Achim Reichel.

Weitere Infos unter: Liveshows zum HG@HOME

Trennlinie


Kapitelübersicht


Zur aktuellen, in Zusammenarbeit mit dem Centre Pompidou entstandenen Ausstellung "Georges Braque. Tanz der Formen" des Bucerius Kunst Forum hat dessen Geschäftsführer Prof. Dr. Andreas Hoffmann gemeinsam mit dem Hamburger Pianisten Alexander Krichel eine neue von Mussorgskys Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ inspirierte Videoreihe konzipiert. Der ECHO Klassik Preisträger nähert sich in der dreiteiligen Reihe musikalisch den Werken des französischen Malers und die Gemälde Georges Braques den thematisch passenden Kompositionen seiner Zeitgenossen gegenüber. Gespielt werden sie auf einem Steinway-Flügel aus dem Jahr 1908, komplett überholt und restauriert in der Klangmanufaktur Hamburg.

Weitere Infos unter: Bucerius Kunstforum

Trennlinie


Kapitelübersicht


Live aus Hamburgs Wahrzeichen: Im Rahmen der Elbphilharmonie-Reihe „MADE IN HAMBURG“ war die Hamburger Band Ivy Lindt im Kleinen Saal des Konzerthauses an der Elbe zu Gast. Das Indie-Pop Duo bestehend aus Sängerin Cate Martin und Gitarrist Micha Holland präsentierte ein rund einstündiges Live-Stream-Konzert. Mit der Reihe MADE IN HAMBURG holt die Elbphilharmonie regelmäßig lokale Rock-Pop-Künstler aus den Clubs in den Kleinen Saal. Neben Ivy Flindt beinhaltet die Saison 2020/21 Auftritte von Shari Vari, Tellavision, Rethwisch & Haiyti.

Weitere Infos unter Elbphilharmonie

Trennlinie


Kapitelübersicht


Stefanie Hempel ist die Erfinderin der musikalischen Beatles-Tour in Hamburg. Glühender Fan seit ihrer Kindheit, ist die Musikerin und Songwriterin längst eine Institution auf dem Hamburger Kiez und gilt als DIE deutsche Beatles-Expertin. Zusammen mit der Hamburger Gesangslegende Billy King und dem Londoner Songwriter und Gitarristen Ben Barritt gründete sie die Beatles-Akustik-Band: The Silver Spoons. Ermöglicht durch die Hamburger Streaming-Reihe Press Play brachte das Trio bei dem digital erlebbaren Live-Konzert die pure Schönheit der dreistimmigen Harmonien der Beatles mit wunderbar sparsamen Akustik-Arrangements auf die Bühne. Mit Press Play Livestream Konzerte möchten der Hamburger Konzertveranstalter Hypertension Music in Zusammenarbeit mit Groh-P.A. Veranstaltungstechnik vor allem jungen, deutschen Künstler*innen auch während der Pandemie zu Auftritten verhelfen. 

Weitere Infos unter Hempel's Beatles-Tour und Press Play – Livestream Konzerte

Trennlinie
Kapitelübersicht

Das Philharmonische Staatsorchester feierte im Großen Saal der Elbphilharmonie sein langerwartetes Wiedersehen mit dem ehemaligen Hamburgischen Generalmusikdirektor Ingo Metzmacher: Auch wenn das Konzert Corona-bedingt vor leeren Rängen stattfinden musste, macht es digital per Livestream die Musik einem noch größeren Publikum zugänglich. Auf dem Programm standen Werke von Johann Sebastian Bach, Dmitri Schostakowitsch, Hanns Eisler und Kurt Weill. Ein ungewöhnliches Programm, das auch eine Reminiszenz darstellt: „Who is Afraid of 20th Century Music“ ist für Metzmacher eine Herzensangelegenheit, umfangreich dokumentiert durch den gleichnamigen CD-Zyklus mit dem Philharmonischen Staatsorchester aus Metzmachers Zeit in Hamburg.  

Weitere Infos unter Staatsorchester Hamburg

Trennlinie
Kapitelübersicht

waschecht.hamburg gibt der norddeutschen Kulturszene ihre Bühne zurück – per Livestream. In Folge 19 begeistern Flo Grell und David Ost mit Funk und Alternativ-Pop - für die beiden Künstler und ihre Bands die langersehnte Gelegenheit endlich einmal wieder live auf einer Bühne zu stehen. Als Talk-Gast ist Clubstiftungs-Vorsitzende Terry Krug in der Sendung und stellt #livefromhamburg vor.

Weitere Infos unter waschecht.hamburg

Trennlinie





Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.