Hamburg kostenlos Ohne einen Cent durch Hamburg

Sie möchten Hamburg kostenlos entdecken? Kein Problem. Hier bekommen Sie einen Überblick der schönsten Unternehmungen, für die Sie nicht mal einen Cent bezahlen müssen.

Hamburg kostenlos

Kostenlose Stadtführungen und Sightseeing

Stadtgeschichte erleben
Jeden Tag um 11 Uhr können Sie während einer kostenlosen ca. zweistündigen Stadtführung in 1200 Jahre Stadtgeschichte eintauchen. Der Guide mit gelbem Regenschirm wartet am Haupteingang des Hamburger Rathauses auf interessierte Teilnehmer. Die Tour durch die historische Altstadt führt an Klein Venedig, den wichtigen Hauptkirchen, der Deichstraße und vielen weiteren Meilensteinen der Hamburger Stadtgeschichte vorbei.
Dauer: täglich 11 bis ca. 13 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Hamburger Rathauses
Weitere Informationen: Historische Altstadt-Tour

Wer sich außerdem für die vielfältige Geschichte St.Paulis interessiert, kommt bei den täglich um 14 Uhr stattfindenden Touren voll und ganz auf seine Kosten. Treffpunkt der ebenfalls kostenlosen Stadtführung ist die Landungsbrücke 5 neben dem Hardrock Café. Thematisiert werden unter anderem die wechselhafte Geschichte des Hafens, die Hausbesetzer-Szene der 80er Jahre, sowie das Nachtleben auf St. Pauli.
Der Guide freut sich über Spenden.
Dauer: täglich 14 bis ca. 16 Uhr
Treffpunkt: Landungsbrücke 5
Weitere Informationen: Hafen- und St. Pauli-Tour

Elbphilharmonie Plaza
Bei schönem Wetter einfach die vielseitige Hansestadt mit ihrem Hafen und der Elbe überblicken - und das auch noch ganz kostenlos. Die Plaza der Elbphilharmonie befindet sich in 37 Metern Höhe und steht Besuchern als Aussichtsplattform täglich von 9 bis 24 Uhr zur Verfügung. Die Tickets dafür sind kostenfrei im Besucherzentrum oder im Eingangsbereich erhältlich. Allerdings können dort nur Tickets für den aktuellen Tag erworben werden. Anderenfalls ist es auch möglich für 2 Euro vorab ein Online-Ticket zu kaufen.
Öffnungszeiten: täglich 9 bis 24 Uhr
Ort: Elbphilharmonie, Platz der Deutschen Einheit 4

Trennlinie

Entspannen im Grünen

Planten un Blomen

Picknick und Musik
Die zahlreichen Parks in Hamburg laden bei schönem Wetter zum Picknicken, Spazieren und Entspannen ein. Hier finden Sie eine Übersicht der schönsten Plätze zum Picknicken in Hamburg.
Eine Besonderheit bietet auch der Stadtpark. Dort kann man nämlich im Sommer, bei günstig stehendem Wind, kostenlos die Musik der Open Air-Konzerte mithören. Wer die Stars lieber live sehen möchte, findet hier das Programm und Tickets.

Auch im Planetarium finden gelegentlich Konzerte statt, welche man im Stadtpark ebenfalls kostenlos von draußen mithören kann. Für weitere Informationen schauen Sie am Besten bei den Veranstaltungen des Planetariums vorbei.

Das Tropenhaus
Ein Besuch des Tropenhauses im Planten un Blomen ist ein Fest für alle Sinne. Es duftet nach Blüten, Wasser plätschert und es gibt Schildkröten, exotische Blumen, Bäume und Kakteen zu sehen. Der Komplex ist in vier Bereiche unterteilt. Neben dem Tropenhaus gibt es ein Subtropen-, ein Kakteen- und ein Farnhaus.
Öffnungszeiten: März bis Oktober werktags 9 bis 16:45 Uhr, Sa. und So. 10 bis 17:45 Uhr | November bis Februar werktags 9 bis 15:45 Uhr, Sa. und So. 10 bis 15:45 Uhr
Ort: Planten un Blomen

Trennlinie

Besonderes entdecken

Der Bonscheladen in Ottensen von innen.

Kostenlose Schauproduktion von Bonbons
Von Erdbeere und Apfel bis hin zu Ahoi-Brause und Glücksklee hat der Bonscheladen Ottensen eine sehr große Auswahl an verschiedenen Geschmackssorten und Bonschemischungen. Dank kostenloser Schauproduktionen können Sie sogar live miterleben, wie die farbenfrohen Bonbons hergestellt werden. Immer Dienstag bis Freitag um 16:15 Uhr und Samstag um 14:30 Uhr findet eine der etwa einstündigen Schauproduktionen statt. Hinterher können Sie noch im Laden stöbern und vielleicht die ein oder andere neue Lieblingssorte entdecken.
Dauer: ca. 50 Minuten
Ort: Bonscheladen Ottensen, Friedensallee 12, 20457 Hamburg
Weitere Informationen: Bonscheladen Ottensen

Umsonstläden und Repair-Cafés
In Hamburg gibt es einige Umsonstläden, in denen Sie gut erhaltene Gegenstände abgeben oder auch mitnehmen können - und zwar wie der Name schon sagt ganz kostenlos. Das Projekt fußt auf der Idee, dass Bürgerinnen und Bürger sich gegenseitig helfen können und gleichzeitig durch die Wiederverwendung der Gegenstände weniger Ressourcen verbraucht werden. So geht die Umweltbelastung zurück und jeder hat die Chance in den Umsonstläden etwas schönes für sich zu finden.

Defekte Gegenstände können Sie außerdem in ein Repair Café bringen. Dort helfen technisch versierte Nachbarn anderen, ihre Geräte wieder fit zu machen. 

Weitere Informationen: Repair Cafés und Sharing Community in Hamburg

Tatort in der Kneipe
In vielen Hamburger Bars und Kneipen kann man gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre mit den Ermittlern mitfiebern und mitraten. So beginnt beispielsweise im Hinterzimmer der Pony Bar jeden Sonntag um 20 Uhr das Krimifieber. 
Auch das Café Deike macht den Tatort zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Zuschauer können ihren Lieblingskrimi auf einer zwei Meter breiten Leinwand verfolgen. Auch in diesen Bars und Kneipen wird der Tatort gezeigt.

Trennlinie

Für die ganze Familie

Museumsschiffe liegen in einem Hafen.

Kinderbauernhof Kirchdorf
Ziegen, Meerschweinchen, Pferde und sogar Papageien: Die Besucher des Kinderbauernhofes Kirchdorf können über 260 Tiere angucken, streicheln und füttern. Aus nächster Nähe erleben Kinder und Jugendliche einen liebevollen Umgang mit Tieren und können sogar Pflegeschaften übernehmen. Dadurch ist es den Kindern möglich, eine intensive Beziehung zu ihren tierischen Schützlingen aufzubauen. Der Eintritt für Einzelbesucher und Familien ist dabei kostenfrei, allerdings kann der Hof durch eine Spende oder die Nutzung des hauseigenen Kiosks unterstützt werden. 
Öffnungszeiten: April bis September: 10 bis 19 Uhr, Oktober bis März: 10 bis 18 Uhr
Ort: Stübenhofer Weg 19 l 21109 Hamburg
Weitere Informationen: Kinderbauernhof Kirchdorf

Kostenlose Museen und Ausstellungen
Hamburg bietet zahlreiche Möglichkeiten Kultur kostenlos zu erleben. Dabei kommen sowohl naturwissenschaftlich interessierte, als auch geschichtlich begeisterte Besucher auf ihre Kosten.

So präsentiert das Zoologische Museum auf etwa 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche rund zehn Millionen Tierpräparate, wobei die heimische Fauna ein Schwerpunktthema einnimmt. Im Museumshafen Övelgönne hingegen, kann man alte Arbeitsschiffe, welche früher auf der Elbe im Einsatz waren, besichtigen. 

Weitere Informationen: Kostenlose Ausstellungen

Trennlinie

Sportlich und sparsam

Yoga in Hamburg  

Die innere Mitte finden
Yoga und Meditation hilft, innere Ruhe und Gelassenheit zu erlangen. Damit jeder an dieser Erfahrung teilhaben kann, gibt es auch einige kostenlose Möglichkeiten um gemeinsam zur Ruhe zu kommen. 

Jeden Dienstag von 7 bis 7:30 Uhr lädt Yoga Moves in Ottensen zur offenen Meditation ein. Es wird mit Atemübungen begonnen. Danach kehrt 20 Minuten der inneren Stille ein. Spenden erbeten! Am 03. Oktober 2019 und am 25. Oktober 2019  finden die nächsten kostenlosen Yoga Stunden des Zusammenschlusses Community Yoga statt. Die Plattform besteht aktuell aus 13 Hamburger Yogastudios, die ihre Liebe zur Meditation mit allen anderen teilen möchten und die Kurse deswegen auf Spendenbasis anbieten. Die gespendete Geld gehen darüber hinaus an soziale Projekte in Hamburg. 

Ort: Studio Unit Yoga l 03. Oktober 2019 von 18:30 bis 20 Uhr; Studio Inmir Yoga l 25. Oktober 2019 von 16:30 bis 18:30 Uhr

Sport für alle
Wer Lust auf Bewegung hat und gerne neue Sportarten ausprobieren möchte, der ist beim Active City Summer genau richtig. Von Anfang Juli bis Ende August werden in allen Hamburger Stadtteilen kostenfreie Sportkurse angeboten. Eine Anmeldung ist nicht nötig und die vielen verschiedene Sportarten eignen sich für jedes Trainingslevel. Das riesige Kursangebot reicht von Ballsportarten über Tanzen bis hin zu Fitness und wird immer von qualifizierten Trainerinnen und Trainern betreut.
Dauer: Anfang Juli bis Ende September
Ort: Alle Hamburger Stadtteile 

Weiter Informationen zum Programm: Active City Summer 

Trennlinie

Kostenlose Konzerte

Eine Band spielt vor dem Musikclub KNUST.

In Hamburg spielt die Musik
Konzerte kostenlos miterleben? In Hamburg kein Problem! 
Freunde der Jazzmusik kommen beispielsweise in der Pony Bar auf ihre Kosten. Dort werden jeden Mittwoch kostenlose Jazz-Konzerte für Studierende und Nicht-Studierende geboten. 
Im Freundlich + kompetent gibt es mehrmals pro Woche für verschiedene Musikgeschmäcker eine gute Auswahl. Und wer sich gerne von Orgelmusik verzaubern lässt, der ist jeden Donnerstag um 16:30 Uhr in der St. Jacobi Kirche richtig aufgehoben. 

Ob Rock, Pop, Jazz oder klassische Musik: In unserer Übersicht findet bestimmt jeder das passende Konzert für seinen Musikgeschmack.

Bunte Wasserlichtkonzerte
In den Sommermonaten finden täglich die beliebten Wasserlichtkonzerte am Parksee statt. Das aufwendig arrangierte Kunstwerk aus Musik und Wasser verzaubert mit seinen bunten Scheinwerfern die Besucher des Planten un Blomen und ist dank verschiedener Choreografien immer ein abwechslungsreiches Spektakel.
Dauer: 1. Mai bis 31. August um 22 Uhr, 1. bis 30. September um 21 Uhr
Ort: Parksee im Planten un Blomen

Noch mehr Tipps

Haben Sie weitere Tipps und Empfehlungen für kostenlose Freizeit-Angebote in Hamburg? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge an presseinfo@hamburg.de .



hamburg.de empfiehlt

Bildergalerien der Stadtteile

Kulturlandschaft