Innovative Lösungen Kreislaufwirtschaft

Die Kreislaufwirtschaft betrachtet für jedes Produkt die gesamte Wertschöpfungskette.

Kreislaufwirtschaft

Die Kreislaufwirtschaft betrachtet für jedes Produkt die Wertschöpfungskette lückenlos. Nicht nur die Produktion der Güter wird gesehen, sondern der gesamte Lebenszyklus. Überall wo es möglich ist, werden Stoffkreisläufe geschlossen. Ziel ist dabei die Optimierung bzw. Vermeidung von Ressourceneinsatz.

Im Rahmen des Projektes Umweltfreundliche Produktentwicklung der UmweltPartnerschaft haben sich Wirtschaft, Wissenschaft und Politik intensiv mit grundsätzlichen Fragen der Kreislaufwirtschaft beschäftigt.

Neben der Vermeidung von Abfällen und der Einführung neuer Kreislaufmodelle ist das Recycling weiterhin ein wichtiges Element des Umwelt- und Klimaschutzes in der Stadt. Anfallende Abfälle sollen erneut verwendet oder möglichst hochwertig verwertet werden, dies schont natürliche Ressourcen. Die UmweltPartnerschaft unterstützt freiwillige Maßnahmen der Wirtschaft, um Recycling-Quoten zu steigern und die nachhaltige Verwertung von Produkten zukünftig weiter auszubauen.

Weitere Informationen zu abfallwirtschaftlichen Themen erhalten Sie auf der Seite www.hamburg.de/abfall.

Zum Thema

Kontakt

UmweltPartnerschaft Hamburg (UPHH)

Behörde für Umwelt und Energie


Haben Sie Anregungen für die UmweltPartnerschaft Hamburg?
Dann schreiben Sie uns!

E-Mail-Adresse

Die Träger der UmweltPartnerschaft

Zitate

 GLS Gemeinschaftsbank eG +Filiale Hamburg: Ohne den Einsatz jedes Unternehmens in Sachen Nachhaltigkeit werden wir unsere Klimaziele nicht erreichen.

Umweltpartner aus Überzeugung Darum engagieren wir uns!

UPHH-Newsletter