Olli Schulz ... und der Hund Marie

Kabarett? Lesung? Konzert? Bei Olli Schulz weiß man nie so recht, was einen erwartet. So viel steht jedoch fest: seine Gitarre, selbstgeschrie- bene Songs, bissige Texte und viel Charme hat der gute Mann immer dabei.

Olli Schulz

Was tun, wenn man einfach nur umsonst auf möglichst viele Konzerte kommen möchte? Richtig, man arbeitet als Stagehand und Roadie. Genau so hat es Olli Schulz gemacht. In seiner Freizeit komponierte er immer schon seine eigenen Lieder. Nach einer ersten Kostprobe bot ihm sein Kumpel Marcus Wiebusch (Kettcar, Grand Hotel Van Cleef) an, sein erstes Album zu veröffentlichen.

So entstand 2003 "Brichst Du mir das Herz, dann brech' ich Dir die Beine" mit einer vielgelobten Mischung aus tragikkomischem Ernst und klamaukiger Melancholie. Zusammen mit seinem kongenialen Partner, dem Hund Marie (alias Max Schröder) folgen weitere zwei Alben. Seit 2009 geht Olli Schulz eigene Wege: 2009 holte er beim Bundesvision Song Contest mit "Mach den Bibo" den fünften Platz. Es folgen Radio Shows sowie eine Fernsehsendung bei ZDF.neo (neoParadise). 2012 erschien sein zweites Soloalbum und seine erste DVD (Showmann Olli Schulz).

Diskografie:

2003   Brichst Du mir das Herz, dann brech' ich Dir die Beine
2005   Das beige Album
2006   warten auf den Bumerang
2009   Es brennt so schön (Olli Schulz solo)
2012   Save Olli Schulz (Olli Schulz solo)


Website: ollischulz.com


Quelle: http://www.ollischulz.com/video/


hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche