Stefan Gwildis Er versucht's jetzt frei händig

Nach dem Erfolg des Gold-Albums „Neues Spiel“ und seinen Nachfolgern „Nur wegen dir“, „Heut ist der Tag“ und „Wünscht du wärst hier“ zeigt sich Stefan Gwildis auf seinem neuen Album „frei händig“ nun mit wieder aufgekrempelten Ärmeln.

Stefan Gwildis

Natürlich lässt er nicht ohne Not die Finger vom Seventies Soul, aber nun punktet er mit ausnahmslos eigenem Songmaterial, das angenehm rau klingt und irgendwie nach warmer, dampfender Erde riecht. „So sollte das auch sein“, sagt Gwildis, „wir wollten nicht alles bis zu Ende schmirgeln. Das ist ein echter Luxus, zu sagen, nein, dieser Song braucht diesen oder jenen Gimmick nicht“. Einer, den man sich verdienen muss.

„Unser Fundament ist mit meiner Liebe zu Motown, zu Fender Rhodes und Wurlitzer sowieso gesetzt, das kommt immer wieder durch, jetzt endlich nutzen wir das als konsequentes Stilmittel“.Und natürlich wird die „natural born Rampensau“ die Songs des neuen Albums seiner bundesweiten Fanschar mit Konzerten von Flensburg bis München und Wien ab Mai 2012 live präsentieren. Mit wunderbaren Texten – größtenteils von Michy Reincke – sowie Rolf Claussen und Pe Werner. Produziert von Martin Langer und Tobias Neumann hat „frei händig“ das Potential, für Stefan Gwildis einen neuen Karrierehöhepunkt zu erklimmen.

Diskografie:

1995   gretes hits
1999   Komms zu nix
2002   wajakla
2003   neues spiel
2004   neues spiele live! (DvD)
2005   nur wegen dir live (DvD)
2005   nur wegen dir
2007   heut ist der tag
2007   let's did it
2008   Wünscht du wärst hier


Website: Stefan Gwildis



hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche