Fraktus Welcome To The Internet

Noch größer, noch fetter, noch bigstyliger! Fraktus kommen Anfang 2016 für zwei Termine in den Norden - nach Hamburg und Kiel. Detroit, Berlin, Frankfurt - tretet zur Seite. Techno wurde vor den Toren Hamburgs erfunden! Und die Pioniere sind zurück!

Fraktus

Schon wieder da

"Schluss mit verlogener Zurückhaltung: HERE COMES THE REAL SHIT!" - damit melden sich die selbsternannten "Opionleader" zurück. Weiter geht's so: "Mit "Welcome to the internet" sind Fraktus gekommen, um sich im obersten Stockwerk der internationalen Musik-Pyramide einzunisten." Die "Erfinder des Techno" gehen wieder auf große Tournee. 

Die Geschichte von Fraktus

Damit hatte niemand mehr gerechnet: Dickie Schubert, Bernd Wand und Torsten Bage machen wieder Musik. Das Trio aus Brunsbüttel spielte bei einem ersten Auftritt im Rahmen des Reeperbahn Festivals 2012 ein Set aus alten Hits bis hin zum kleinen Comeback-Hit, dem Alex Christensen Remix von „Affe sucht Liebe“ (siehe Video). 

Prominente Musiker schwärmen

Im Vorfeld hatten schon einige berühmte Musiker die Band wieder ins Gespräch gebracht. So schwärmen DJ-Urgestein WestBam, Scooter-Sänger H.P- Baxxter oder Stefan Remmler von TRIO von der Band. Dieter Meier von Yello hat eine Erklärung, warum ihnen der ganz große Erfolg damals versagt blieb: „Das ist ja eins der bekanntesten Phänomene der Musik- und Kunstgeschichte: Dass es immer Leute gab, die früher waren als andere und dann Dinge erfunden haben, die sich mit dem Zeitgeist nicht geschnitten haben. Und deshalb kam diese Explosion zum großen Hit nicht zustande.“

Das Comeback

Seit November 1983 hatte die Band nicht mehr zusammen gespielt. Bei eben jenem  Konzert im legendären Hamburger Club Turbine brach ein Feuer aus, das auch auf die zum Teil selbstgebauten Instrumente übergriff. Kurz danach trennte sich die Band. Sänger Dirk Eberhard („Dickie“) Schubert wurde Inhaber eines Internet-Cafés in Hamburg, „Surf und Schlurf“, Bernd Wand zog zurück zu seinen Eltern und gründete mit ihnen Fraktus II und Torsten Bage baute in Ibiza ein kleines Musik-Imperium auf.

Die Erfinder des Techno und Designer des  Smiley-Vorgängers Smirkey sind zurück und touren durch die Republik. Dazu erschien ein Dokumentarfilm, der die Geschichte der Band und die Reunion eindrucksvoll beschreibt. Hoffen wir, dass ihnen endlich der Ruhm zuteil wird, der ihnen gebührt.

Diskografie:

1980:  7353=057 (ZickZack)
1982:  Tut Ench Amour (ZickZack)
1983:  Affe sucht Liebe (Single) (Ariola)
1983:  Automate (Ariola)
2012:  Millennium Edition (Staatsakt/Rough Trade)

2015: Welcome To The Internet (Staatsakt/Rough Trade)


Band Homepage: http://www.fraktus.de 
My Space: http://www.myspace.com/fraktusmusik

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche