Hamburg.de Startseite Kultur Festivals
Abschied von John Neumeier

49. Hamburger Ballett-Tage

Zum 49. Mal finden die Hamburger Ballett-Tage statt. Intendant und Chefchoreograf John Neumeier kuratiert ein letztes Mal das Programm.

Hamburger Ballett-Tage Probe "Epilog"
Hamburger Ballett-Tage Probe "Epilog"

49. Hamburger Ballett-Tage

Vom 30. Juni bis zum 14. Juli 2024 steht die Hansestadt im Zeichen des Balletts. Mit den 49. Hamburger Ballett-Tagen feiert John Neumeier seinen Abschied als langjähriger Intendant und Chefchoreograf des Hamburg Balletts. Präsentiert wird ein kuratiertes Programm mit Schlüsselwerken aus Neumeiers Karriere.

Eröffnungspremiere „Epilog“ und weitere Highlights

Eröffnet werden die Hamburger Ballett-Tage mit der Uraufführung von „Epilog“, der selbst choreografierten und nach 51 Jahren am Hamburg Ballett letzten Premiere Neumeiers. „Epilog“ ist ein Zusammenspiel von Tanz, Musik und Gesang inspiriert von der Musik von Franz Schubert, Richard Strauss und Simon & Garfunkel. 

Weitere Highlights sind Stücke aus dem Repertoire wie „Die Glasmenagerie“ und „Endstation Sehnsucht“, ein zweitägiges Gastspiel des Birmingham Royal Ballett sowie der Abschied von John Neumeier am 14. Juli mit der Nijinsky-Gala XLIX.

Das Programm im Überblick

DatumStück

30. Juni, 18 Uhr

Epilog | Uraufführung

2. Juli, 19:30 Uhr

Epilog

3. Juli, 19 Uhr

Romeo und Julia

4. Juli, 19:30 Uhr

Epilog

5. Juli, 19:30 Uhr

Odyssee

6. Juli, 19:30 Uhr

Jane Eyre

7. Juli, 15 Uhr

Die Kameliendame

8. Juli, 19 Uhr

Ich bin Christ und Tänzer – Ein Gesprächsabend mit John Neumeier und Bischöfin Kirsten Fehrs – Hauptkirche St. Michaelis 

9. Juli, 19:30 Uhr

Gastspiel Birmingham Royal Ballet | Black Sabbath – The Ballet

10. Juli, 19:30 Uhr

Gastspiel Birmingham Royal Ballet | Black Sabbath – The Ballet

11. Juli, 19:30 Uhr

Endstation Sehnsucht

12. Juli, 19:30 Uhr

Die Glasmenagerie

13. Juli, 20 Uhr

Dona Nobis Pacem

14. Juli, 18 Uhr

Nijinsky-Gala XLIX

Mehr Informationen: Hamburg Ballett