Musikpreis Bach-Preis

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Hamburger Bach-Preis wird alle vier Jahre vergeben.

Porträt von J. S. Bach Johann Sebastian Bach/Ölgemälde von Elias Gottlob Haußmann

1950 wurde der Bach-Preis von Senat und Bürgerschaft gestiftet.

Er wird alle vier Jahre verliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert. Davon erhält der Preisträger 10.000 Euro, 5.000 Euro sind für Stipendien vorgesehen.

Als Preisträger können Komponisten und Komponistinnen ausgewählt werden, "deren Werke unter dem hohen Anspruch, den der Namensgeber des Preises setzt, Auszeichnung verdienen".

Der Namensgeber des Preises, Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750) war ein deutscher Komponist und Musiker des Barock.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Bach-Preises

  • 2015 Pierre Boulez
  • 2011 Tan Dun
  • 2007 Sofia Gubaidulina
  • 2003 Adriana Hölszky
  • 1999 Wolfgang Rihm
  • 1995 Karlheinz Stockhausen
  • 1992 Alfred Schnittke
  • 1987 Aribert Reimann
  • 1983 Hans Werner Henze
  • 1979 Olivier Messiaen
  • 1975 György Ligeti
  • 1972 Helmut Lachenmann
  • 1966 Ernst Krenek
  • 1963 Johann Nepomuk David
  • 1960 Wolfgang Fortner
  • 1957 Boris Blacher
  • 1954 Philipp Jarnach
  • 1951 Paul Hindemith
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Dr. Astrid Bernicke

Referatsleitung Musik

Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen