Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Köhlbrandbrückenlauf Immer wieder über das Wahrzeichen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der 3. Oktober ist in Hamburg nicht nur der „Tag der Deutschen Einheit“, sondern auch ein „Lauftag“. An diesem Tag findet traditionell der Köhlbrandbrückenlauf statt und damit eine einzigartige Möglichkeit, das Hamburger Wahrzeichen zu Fuß zu überqueren.

Köhlbrandbrückenlauf - Termine und Anmeldung

Anmeldung für 2020

Die Anmeldung für den Köhlbrandbrückenlauf 2020 ist ab dem 3. Dezember 2019 möglich. Für das zehnjährige Jubiläum des Köhlbrandbrückenlaufes haben die Veranstalter das Teilnehmerkontingent ein wenig erhöht: Insgesamt können 7.500 Läuferinnen und Läufer starten.

Weitere Infos: Köhlbrandbrückenlauf 2020

Der Lauf 2019

Nichts ging mehr: Die 6000 Startplätze für den neunten Köhlbrandbrückenlauf am 3. Oktober 2019 waren ausverkauft. So früh, wie noch nie. Dreimal 2000 Läuferinnen und Läufer gingen zu drei verschieden Zeiten an den Start: Um 9, 12 oder 15 Uhr. Und die Athleten hatten Glück. Im Gegensatz zu den Tagen zuvor spielte das Wetter mit. Strahlende Feiertagssonne begleitete die 6000 Laufbegeisterten. Gute Sicht von der Brücke war also gegeben. Am Morgen war es noch recht kühl, etwa zehn Grad. Später stiegen die Temperaturen auf 14 Grad an. Bei den Männern gewann Lennart Jordan vom HSV, bei den Frauen ging Maike Körner von „hamburg running“ als Erste durchs Ziel.

Die Sieger 2019

Frauen
1. Maike Körner (hamburg running; 48:32 Minuten)
2. Talianna Schmidt (LG Hardt; 48:59 Minuten)
3. Viktoria Grosse (Berlin; 49:50 Minuten)
4. Sandra Stahlmann (TSV Neuenwalde; 50:39 Minuten)
5. Martina Dannheimer (Lauf Team Haspa Marathon; 51:18 Minuten)

Männer
1. Lennart Jordan (HSV; 39:03 Minuten)
2. Georg Paulmann (USK Gifhorn; 43:21 Minuten)
3. José Carlos Poyotas Castillo (Airbus SG HH; 43:47 Minuten)
4. Arne Zeisig (Berlin; 44:20 Minuten)
5. Bastian Martschausky (DSC Oldenburg; 44:32 Minuten)

Weitere Informationen: Alle Ergebnisse

Das Programm 2019

  • ab 7:00 Uhr: Shuttle Service ab S-Bahn Veddel (Westseite) Richtung Windhukkai
  • ab 07:00 Uhr: Ausgabe Startunterlagen
  • 7:30 – 17:00 Uhr: Ausgabe Starterbeute
  • 8:00 – 17:00 Uhr: Rahmenprogramm
  • 8:00 – 17:00 Uhr: Ausgabe Shirts
  • 8:30 – 08:45 Uhr: Warm up auf der Bühne
  • 9:00 Uhr: Start 1. Lauf
  • 10:45 Uhr: Zielschluss 1. Lauf
  • 10:50 Uhr: Siegerehrung 1. Lauf auf der Bühne
  • 11:30 – 11:45 Uhr: Warm up auf der Bühne
  • 12:00 Uhr: Start 2. Lauf
  • 13:45 Uhr: Zielschluss 2. Lauf
  • 13:50 Uhr: Siegerehrung 2. Lauf auf der Bühne
  • 14:30 – 14:45 Uhr:Warm up auf der Bühne
  • 15:00 Uhr: Start 3. Lauf
  • 16:45 UhrZielschluss 3. Lauf
  • 16:50 Uhr: Siegerehrung 3. Lauf auf der Bühne
  • 17:30 Uhr: Letzter Shuttle Service ab Australiastraße Richtung S-Bahn Veddel

Köhlbrandbrückenlauf

Langsam ist es schon Tradition: Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, wird über die Köhlbrandbrücke gelaufen. Der erste Lauf fand im Jahr 2011 statt. Die Laufveranstaltung bietet die einzigartige Chance, das Hamburger Wahrzeichen zu Fuß zu überqueren und die Aussicht über den Hafen laufend zu genießen. Diese Möglichkeit hat ein Ablaufdatum, denn die Brücke soll im Jahr 2030 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Die Chance die Aussicht zu genießen, nehmen jedes Jahr 6.000 Läuferinnen und Läufer wahr, damit ist der Lauf immer ausgebucht.

„Wir machen bis dahin munter weiter – jedes Jahr am Tag der deutschen Einheit laden wir Läuferinnen und Läufer ein, zu diesem Anlass auf der Brücke ,steil zu gehen‘“, sagt der Veranstalter. Dies ist zu drei Startzeiten möglich: um 9 Uhr, 12 Uhr und 15 Uhr. Aber Achtung: Zu lange darf man auf der Brücke nicht trödeln, denn wer die Sollzeit von neun Minuten pro Kilometer verfehlt, wird vom Besenwagen aufgesammelt, da die Brücke nur für eine bestimmte Zeit gesperrt werden kann.

Die Strecke

Die insgesamt 12,3 Kilometer lange Strecke führt die Sportler gleich zweimal über die 1974 erbaute und 3,8 km lange Schrägseilbrücke im Freihafen. In 53 Metern Höhe werden sie nach dem ersten Anstieg mit einem traumhaften Blick von einem der bekanntesten Hamburger Wahrzeichen belohnt.

Los geht es am Windhukkai, von dort aus rechts auf den Veddeler Damm, Ellerholzbrücke, Roßdamm, Verschwenkung Höhe Breslauer Straße auf die Gegenfahrbahn, Köhlbrandbrücke, dann die Wende auf der Einmündung Finkenwerderstraße-Köhlbrandbrücke und zurück auf der Gegenfahrbahn Köhlbrandbrücke, Roßdamm, Ellerholzbrücke, Veddeler Damm. Am Windhukkai dann rechts auf den Süd/West-Terminal ins Ziel.

Karte

Weitere Informationen unter: Köhlbrandbrückenlauf

 

Quelle: smartPORT TV, HamburgPortAuthority

Themenübersicht auf hamburg.de

Hamburger Sport-Highlights

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen