Fahrschulerlaubnis Beantragungen von Fahrschulerlaubnissen

In Deutschland wird der Führerschein in Fahrschulen gemacht. Um für eine gute Ausbildung in allen Fahrschulen zu sorgen, sind diesen Regeln unterworfen.

Beantragungen von Fahrschulerlaubnissen

Sonstiges

​​​​​​​

Fahrlehrer, Fahrschulerlaubnis

Allgemeine Informationen

In Deutschland wird der Führerschein in Fahrschulen gemacht. Um für eine gute Ausbildung in allen Fahrschulen zu sorgen, sind auch sie Regeln unterworfen.

Wollen Sie als Fahrlehrer eine eigene Fahrschule gründen, müssen Sie dafür eine Fahrschulerlaubnis beantragen.

 

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

Der Antrag kann nur von Personen gestellt werden, die mindestens 25 Jahre alt sind und einen fahrschulbetriebswirtschaftlichen Lehrgang absolviert haben. Außerdem muss der Betriebssitz der Fahrschule in Hamburg liegen und Sie müssen mindestens zwei Jahre hauptberuflich als Fahrlehrer gearbeitet haben, um eine Fahrschulerlaubnis beantragen zu können.

Erforderliche Unterlagen

Bitte nehmen Sie folgende Unterlagen mit zum Termin:

  • einen Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung
  • einen gültigen Fahrlehrerschein
  • einen Nachweis über den erfolgreichen Besuch eines fahrschulbetriebswirtschaftlichen Lehrgangs
  • die Angaben über die zu unterrichtenden Klassen (Sie können nur die Klassen unterrichten, für die Sie auch eine Fahrlehrerlaubnis haben)
  • die Angaben zum Sitz und Namen der Fahrschule
  • einen Nachweis über die hauptberufliche Tätigkeit als Fahrlehrer von der Fahrschule oder von Ihnen persönlich
  • eine Erklärung über bisherige Anträge auf Fahrschulerlaubnis
  • gegebenenfalls eine Erklärung über die Übernahme oder Mitnutzung einer Fahrschule; bei Mitbenutzung zusätzlich einen Nutzungsplan der Fahrschulräume und eine Mitbenutzungserklärung der Lehrmittel
  • einen Mietvertrag über angemietete Räume
  • eine maßstabsgerechte Skizze dieser Räume
  • eine Erklärung der Lehrmittel
  • eine Auflistung der Lehrfahrzeuge mit Nachweis (Klasse A, BE, CE und DE)
  • Ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister (kann beim Ortsamt beantragt werden)
  • die Terminbestätigung

Zu beachten

Zuständig für Angelegenheiten, die Fahrlehrer und Fahrschulen betreffen, ist nur der Standort LBV-Nord.

Terminbuchung
Die Terminbuchung erfolgt über den LBV. Gehen Sie hier wie folgt vor:
1. Wählen Sie die Dienstleistungsgruppe _Fahrlehrerwesen.
2. Wählen Sie im aufgeklappten Text nun die Dienstleistung FFL2  Antrag Fahrschulerlaubnis.
3. Nutzen Sie die Standortauswahl, um sich Termine an einem bestimmten Standort anzeigen zu lassen.
4. Nach Wahl des Standortes nutzen Sie den angezeigten Kalender, um einen freien Termin (Datum und Uhrzeit) zu wählen.
5. Geben Sie nun Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zur Buchung ein.
6. Sie erhalten eine Mail. Bitte bestätigen Sie den Termin.

Die Terminbestätigung, die Sie im Anschluss erhalten, bringen Sie bitte unbedingt zum Termin mit.

Rechtsgrundlagen

Der Besitz einer Fahrschulerlaubnis ist in § 17 Fahrlehrergesetz (FahrlG) vorgeschrieben.

Formulare, Services & Links

Ablauf, Dauer & Gebühren

Gebühren

Die Beantragung einer Fahrschulerlaubnis kostet 102,60 EUR.

Stand der Information: 21.11.2019, Eintrag: 21.11.2019


Karte

{ "config": { "center": "10.00043090484445,53.56921609229985", "zoom": "3" }, "address": { "streetaddress": "", "text": "" }, "services": [ "10450935", " 10450937", " 10450939", " 10450941", " 10450943" ], "layers": [], "routes": [], "areas": [] }

Datenschutz