Vorläufiger Führerschein Beantragungen von vorläufigen Führerscheinen

Viele Menschen sind im Alltag auf ihr Fahrzeug angewiesen. Ist der Führerschein plötzlich weg, können daher große Probleme auftreten. Hier finden Sie alle Informationen, wie Sie mit einem vorläufigen Führerschein weiterhin am Straßenverkehr teilnehmen können. 

Beantragungen von vorläufigen Führerscheinen

Erwerb


Führerschein, vorläufiger Führerschein

Allgemeine Informationen

Sollten Sie Ihren Führerschein verloren haben oder sollte er Ihnen gestohlen worden sein, können Sie kurzfristig eine vorläufige Fahrerlaubnis beantragen. Gleiches gilt, wenn Ihre befristete Fahrerlaubnis abgelaufen ist. So können Sie Ihr Fahrzeug auch weiterhin legal im Straßenverkehr bewegen.

Wichtige Hinweise

Voraussetzungen

  • bestandene Fahrprüfung
  • ein Führerschein wurde noch nicht ausgestellt oder
  • der bisherige Führerschein ist abgelaufen
  • die Voraussetzungen für die Erteilung der Fahrerlaubnis sind erfüllt

Erforderliche Unterlagen

Für die Antragsstellung müssen folgende Unterlagen vorliegen:

  • ein gültiger Personalausweis oder gültiger Pass mit aktueller Meldebescheinigung 
  • gegebenenfalls der bereits vorhandene Führerschein
  • die Terminbestätigung

Zu beachten

Gültigkeit
Die vorläufige Fahrerlaubnis ist nur innerhalb Deutschlands gültig. Sie berechtigt nicht zum Fahren im Ausland.

Beantragungsort
Der vorläufige Führerschein muss dort beantragt werden, wo der Führerscheininhaber gemeldet ist.

Im Fall von Diebstahl oder Verlust
In Verlust- oder Diebstahlsfällen kann auf Wunsch eine sogenannte Ausnahmegenehmigung über die Befreiung der Mitführpflicht des Führerscheins gegen eine Gebühr von 19,10 EUR ausgestellt werden. Die Befreiung ist nur möglich, wenn im Fahreignungsregister beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg keine Punkte oder andere Eintragungen vorhanden sind, die einer Ausstellung widersprechen. Eine Selbstauskunft aus dem Fahreignungsregister darf nicht älter als drei Monate sein. Weitere Informationen finden Sie unter Führerschein, Ersatz nach Diebstahl oder Verlust .

Terminbuchung
Die Terminbuchung erfolgt über den Landesbetrieb Verkehr (LBV). Gehen Sie hier wie folgt vor:
1. Wählen Sie die Dienstleistungsgruppe Führerschein: Spezielle Dienstleistungen.
2. Im Anschluss müssen Sie entscheiden:
 - Wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben oder dieser gestohlen wurde, wählen Sie F13   - Führerscheinbeantragung nach bestandener Prüfung.
 - Wenn Ihre befristete Fahrerlaubnis abgelaufen ist, wählen Sie die Dienstleistung F06  Führerschein-Verlängerung D (für Führerscheine der D-Klassen) oder F05  Führerschein-Verlängerung C/CE (für Führerscheine der C-Klassen).
3. Nutzen Sie die Standortauswahl, um sich Termine an einem bestimmten Standort anzeigen zu lassen.
4. Nach Wahl des Standortes nutzen Sie den angezeigten Kalender, um einen freien Termin (Datum und Uhrzeit) zu wählen.
5. Geben Sie nun Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zur Buchung ein.
6. Sie erhalten eine Mail. Bitte bestätigen Sie den Termin.

Die Terminbestätigung, die Sie im Anschluss erhalten, bringen Sie bitte unbedingt zum Termin mit.

Formulare, Services & Links

Ablauf, Dauer & Gebühren

Bearbeitungsdauer

sofort, sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Gebühren

Die Gebühren betragen 8,00 EUR für einen vorläufigen Führerschein. Für die Ausnahmegenehmigung über die Befreiung der Mitführpflicht des Führerscheins entstehen Kosten in Höhe von 19,10 EUR. Grundlage hierfür ist die Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt).

Stand der Information: 21.11.2019, Eintrag: 21.11.2019

Karte

{ "config": { "center": "10.00043090484445,53.56921609229985", "zoom": "3" }, "address": { "streetaddress": "", "text": "" }, "services": [ "10450935", " 10450937", " 10450939", " 10450941", " 10450943" ], "layers": [], "routes": [], "areas": [] }

Datenschutz