Parkgerechtigkeit Fair parken in Hamburg

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Schon die Straßenverkehrsordnung fordert im § 1 die gegenseitige Rücksicht aller Verkehrsteilnehmer. Dies gilt umso mehr beim Parken, denn alle Autofahrer verdienen eine faire Chance auf einen Parkplatz. Die Stadt Hamburg versucht das mit verstärkten Parkkontrollen durchzusetzen, appelliert aber auch an Sie - die Hamburger Autofahrer.

Fair parken in Hamburg

Parken in Hamburg




Halten und Parken, Fair parken in Hamburg

Allgemeine Informationen

Schon die Straßenverkehrsordnung fordert im § 1 die gegenseitige Rücksicht aller Verkehrsteilnehmer. Dies gilt umso mehr beim Parken, denn alle Autofahrer verdienen eine faire Chance auf einen Parkplatz. Die Stadt Hamburg versucht das mit verstärkten Parkkontrollen durchzusetzen, appelliert aber auch an Sie - die Hamburger Autofahrer.

Parkgerechtigkeit fördern
Genauso wie Sie haben auch andere Autofahrer ein Interesse daran, auf Ihren täglichen Erledigungen einen Parkplatz zu finden. Denken Sie bitte nicht nur an sich, sondern mit diesen kleinen Aktionen auch an die anderen.

  • die vorgeschriebene Höchstparkdauer beachten und einhalten
  • die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, auch in Kombination mit den gut ausgebauten Park & Ride Anlagen in Hamburg und im Hamburger Umland
  • ihren gültigen Parkschein oder die Parkscheibe gut sichtbar im Auto platzieren

Verstärkte Kontrolle der Parkflächen
Parkplätze im öffentlichen Straßenraum sind sehr begehrt und daher oft schwer zu finden. Falschparker und Dauerparker tragen einen großen Teil dazu bei, dass andere Autofahrer keinen der rund 6.500 Parkplätze an den Straßen der Hamburger Innenstadt mehr nutzen können.
Seit März 2013 ist die Stadt Hamburg daher verstärkt in der Parkraumüberwachung in der Innenstadt aktiv und wird das Gebiet nach und nach um den innenstädtischen Kernbereich erweitern. Damit soll die Parkgerechtigkeit erhöht werden, sodass alle Autofahrer eine faire Chance auf einen Parkplatz haben.

Daher wird jeder Parkplatz im Kontrollgebiet mehrfach die Woche durch die Mitarbeiter des Hamburger Parkraummanagements und der Polizei kontrolliert. Mit dem Beschluss verfolgt der Senat folgende Ziele:

  • faire Chancen für Kurzparker und Anwohner auf einen Parkplatz
  • Gebührengerechtigkeit für alle Autofahrer
  • mehr freie Parkplätze
  • einen besseren Verkehrsfluss und bessere Lebensqualität durch Zeiteinsparung bei der Parkplatzsuche


Falsch- und Dauerparker müssen somit immer mit einem Verwarngeld rechnen. Sollte Ihr falsch geparktes Fahrzeug abgeschleppt worden sein, finden Sie nachfolgend weitere Informationen. Für abgeschleppte Fahrzeuge im Hamburger Hafengebiet ist die Hamburg Port Authority zuständig.

Elektrofahrzeuge

Hamburg hat als erstes Bundesland in der Bundesrepublik Deutschland Anfang 2016 Erleichterungen beim Parken mit Elektrofahrzeugen eingeführt. Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer Parken E-Mobilität.

Formulare, Services & Links

Stand der Information: 06.08.2020, Eintrag: 06.08.2020

Frag-den-Michel




Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Karte

Datenschutz

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen