Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Worauf Sie achten sollten Plastische Chirurgie in Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die plastische Chirurgie erlebt seit einigen Jahren einen regelrechten Boom. Schönheitskorrekturen sind salonfähig und Begriffe wie "Filler" und "Botox" geläufig geworden. Auch in Hamburg gibt es viele Schönheitschirurgen. Doch wie findet man für sich den richtigen Arzt und woran erkennt man, dass dieser ein Experte im Bereich der ästhetisch-plastischen Chirurgie ist?

Blutdruckmessgerät, Handy Buch und Pflanzen auf Schreibtisch

Plastische Chirurgie Hamburg

Ganz eng genommen stimmen die Bezeichnungen „Schönheitschirurgie" „kosmetische Chirurgie“ und „ästhetische Chirurgie“ eigentlich nicht. Die richtige Bezeichnung lautet "plastische Chirurgie". Diese gliedert sich in drei Kernbereiche: 

  • Ästhetische Chirurgie

  • Rekonstruktive Chirurgie

  • Verbrennungschirurgie

Erstere beschäftigt sich mit rein ästhetischen Korrekturen, die keine funktionale Notwendigkeit besitzen, sondern allein dem Ziel dienen, die Optik zu verbessern.

Schönheitskorrekturen werden in den seltensten Fällen von einer Krankenversicherung übernommen. Für gewöhnlich trägt der Patient die Kosten. Kleinere Korrekturen können ambulant durchgeführt werden. So können z.B. Muttermale, Narben oder Gewebsveränderungen auch oft beim Hautarzt behandelt werden.

Bei größeren Eingriffen sollten Sie sicher gehen, dass Sie sich in gute Hände begeben. Nicht jeder Arzt, der sich "Schönheitschirurg" nennt, hat auch wirklich Erfahrung auf dem Feld der plastischen Chirurgie. Auch bei Reisen ins Ausland und vielversprechenden und kostengünstigeren Angeboten sollten Sie skeptisch sein. Damit Sie einen guten und erfahrenen plastischen Chirurgen finden, haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst, auf die Sie unbedingt achten sollten:

  • Nach Ihrer Recherche im Internet sollten Sie sich zunächst telefonisch nach der fachlichen Qualifikation des Arztes erkundigen. Wenn die Antwort ausweichen ausfällt, sollten sie vorsichtig sein, denn im Normalfall geben Fachärzte gerne bereitwillig Auskunft über ihre geführte Facharztbezeichnung.

  • Bei einige plastischen Chirurgen ist die Erstberatung umsonst, bei anderen wird ein Honorar verlangt. Beide Möglichkeiten sind in Ordnung, allerdings sollte die Beratungsgebühr im Falle einer Operation mit dem Behandlungshonorar verrechnet werden.

  • Das Gespräch sollte unbedingt mit dem Arzt stattfinden, der sie später auch operieren wird. Er sollte zudem auch für die Zeit nach der OP für die Nachbetreuung zur Verfügung stehen. ACHTUNG: Wenn das Gespräch mit anderem Klinikpersonal stattfindet und/oder sie den zu behandelnden Arzt nur kurz kennenlernen, sollten sie misstrauisch werden.

  • Das Beratungsgespräch sollte auf jeden Fall eine ausführliche körperliche Untersuchung, eine umfassende Beschreibung des Operationsverfahrens sowie die Besprechung von möglichen Komplikationen und Risiken beinhalten. Der Arzt sollte sich dabei ausreichend Zeit nehmen, um exakte Informationen von Ihnen zu bekommen. Wenn das Gespräch eher kurz und unpersönlich verläuft oder wenn der Eingriff verharmlost wird, sollten sie stutzig werden - jede auch noch so kleine Operation birgt nämlich gewisse Risiken, welche im Vorfeld unbedingt angesprochen werden sollten.

  • Lassen Sie sich Vorher-Nachher-Bilder von Patienten, die bereits operiert wurden zeigen. Achten Sie darauf, dass es sich nicht um Bilder aus dem Internet handelt, sondern um die Ergebnisse des zu behandelnden Arztes. Zudem sollte eine eigene Fotodokumentation immer Teil der Beratung sein - und zwar nicht nur zur Dokumentation, damit der Arzt die Ergebnisse mit Ihnen besprechen kann, sondern auch aus rechtlichen Gründen.

  • Informieren Sie sich über die anfallenden Kosten und lassen Sie sich einen Kostenplan geben, welcher alle enthaltenen Leistungen auflistet. Achten Sie darauf, dass die Kosten für die Nachuntersuchung enthalten ist und erkundigen Sie sich, welche Kosten durch eventuelle Korrekturen entstehen können.

  • Nehmen Sie sich Bedenkzeit vor der Operation und lassen Sie sich nicht zu einem Operationstermin drängen. Wenn Ihnen noch weitere Fragen vor der OP einfallen, sollten sie unbedingt ein weiteres Beratungsgespräch in Anspruch nehmen, um diese zu besprechen. 

  • Fragen Sie nach, ob die Operation in der Praxis oder im Krankenhaus durchgeführt wird und ob ein Anästhesist zur Verfügung steht. Bei einer stationären Unterbringung ist es sinnvoll, wenn es einen ärztlichen Anwesenheitsdienst gibt.

Die Schönheitschirurgie erhebt den Anspruch, mit sich selbst unzufriedenen Menschen zu einem besseren Körpergefühl zu verhelfen. In vielen Fällen haben ästhetische Korrekturen sicher ihre Berechtigung. Dennoch sollten Sie sich vor einer dauerhaften Veränderung Ihres Äußeren überlegen, welche anderen Möglichkeiten es gibt, Ihrem Selbstwertgefühl auf die Sprünge zu helfen.

In jedem Fall sollten Sie sich gut informieren und sich in Hamburg einen Arzt suchen, dem Sie vertrauen. Finden Sie hier eine aktuelle Übersicht mit den besten Adressen.

Schönheitschirurgie in Hamburg


Themenübersicht auf hamburg.de

Zahnarztpraxen in Hamburg

Anzeige
*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch